Kein Wohnsitz - Mahnung bezahlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du erinnerst mich an Richard Kimble auf der Flucht !!!

Na ja, die Älteren hier werden wissen, was ich meine....

War früher mal ein Strassenfeger im Fernsehen, aber vor RTL und SAT 1.

Mit Verlaub, du hast doch die Scheiße, in der du sitzt, doch selbst verzapft. - und jetzt jammerst du rum, dass dir eine Überweisung von Australien nach Deutschland zu teuer ist !!!

Löhnen und nicht stöhnen, ansonsten könnte es dir passieren, dass du bei der Wiedereinreise schon auf dem Frankfurter Flughafen mächtig Ärger bekommst!!!

wollte ja nur mal wissen was passiert. Ist ja schon bezahlt. Die Sache ist ja nur die, ich habe keinen Perso, schon seit Jahren nicht. Bin seit 2006 nicht mehr bei der angegeben Adresse gemeldet. Hab kein Bankkonto, keine Handynummer und bin mir ziemlich sicher, dass ich bei der Domainregistrierung auch nie einen Perso oder so angegben musste. Warum sollte ich also in Frankfurt Aerger bekommen?

0

Ich habe bei United Domains auch einige Domains registriert und nutze deren Services, hatte jedoch bisher keinerlei Probleme. Es werden Visa, Mastercard, Amex und Diners Club akzeptiert... mit Prepaid-Kreditkarten kann es Probleme geben, aber selbst meine Visa aus USA war akzeptiert worden. Das kann ich alles nicht so recht glauben.

Na ja, du hast ja die Leistung bekommen, also solltest du auch für einen Zahlungsausgleich sorgen. Ich würde - wie hier - den Sachverhalt an United Domains mitteilen. Vielleicht sogar anbieten, den Betrag von 19 Euro von deinem neuen Konto abzubuchen. Und ggf. den Vertrag kündigen.

Einfach untätig bleiben ist auf jeden Fall nicht der richtige Weg. Kündige vielmehr den Vertrag und bitte Freunde oder Verwandte in der alten Heimat den Außenstand mittels Banküberweisung für dich zu begleichen.

Was möchtest Du wissen?