Kein Steuerklassenwechsel, was kommt auf mich zu?

1 Antwort

Ich kann mich nur zur Steuererklärung äußern:

1.) Ist mir nicht bekannt, dass man mit Steuerklasse 3 (hatte ich selbst lange) eine Steuererklärung machen muss.

2.) Wenn du zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet gewesen wärst und diese nicht eingereicht hast, hättest du schon längst Post vom Finanzamt. Wenn es Geld geben könnte, ist der Fiskus da ganz schön hinterer😉.

  1. Nicht bekannt heißt aber nicht, dass es so ist. Er muss keine abgeben, ist aber empfehlenswert, das könnte dann als strafbefreiende Selbstanzeige gewertet werden. Wenn er von seiner Frau getrennt lebt, hätte er Steuerklasse 1 nehmen müssen. Da er das nicht getan hat er monatlich zumindest leichtfertige Steuerverkürzung begangen, da bei jedem Gehaltszugang zu wenig Lohnsteuer abgeführt wurde. Das kann er jetzt durch Abgabe von Steuererklärungen korrigieren.
  2. Nein, auch ohne Aufforderung durch das Finanzamt kann man verpflichtet sein, nämlich allein aufgrund bestehender Gesetze
2

Was möchtest Du wissen?