Kein Lohnabzug trotz hartz IV Eltern?

6 Antworten

mach eine sinnvolle Ausbildung und lerne viel. Dann kommst da raus. Ziehst du aus könnte auch die Wohnung deiner Eltern zu groß werden und Sie müssen umziehen. Außerdem wird dein ALG2 Anteil gestrichen.

Ihr lebt von der Allgemeinheit und die Allgemeinheit fragst du wie du Sie bescheissen kannst.

Gar nicht, und ab 14 ist man strafmündig

Nein, das klappt nicht.

Du darfst aber von dem, was monatlich über die 100,-€ hinausgeht, 20% behalten. Und bei Ferienjobs sind 1200,-€ frei. Google das mal oder ruf beim jobcenter an, um Dir das erklären zu lassen.

1

Das ist aber einfach unfair und viel zu wenig Geld, für die Zeit und Kraft die ich mit dem Arbeiten verbringe :(

1
24
@Ilaydak06

Ja, ich finde das auch nicht gut. Dadurch werden einfach junge Menschen, deren Eltern ALG-II beziehen, sehr in ihrer Entwicklung eingeschränkt. Was andere über ihre Eltern spendiert bekommen, dürfen sie sich nicht mal selbst erarbeiten, z.B. durch Minijobs neben der Schule.

Aber Du bist ja zielstrebig und wirst sicher bald unabhängig von Deinen Eltern und vom jobcenter. Ich wünsch Dir viel Glück.

2
20
@Ilaydak06

Ja, das ist unfair. Aber am besten investiert Du die Zeit und Kraft statt dessen in Deine Schule und Ausbildung, so dass Du dann einen guten Start ins Berufsleben hast, (später) Dein eigenes gutes Geld verdienst und unabhängig von Deinen Eltern bzw. Hartz4 wirst.

3
3
@Ilaydak06

Stimme ich dir zu, kommen Kinder zum Handkuss die dafür eigentlich nichts können aber würde man sonst auch sehr schwer kontrollieren können. Ist in gewisser Weise ja ein erhöhter Ansporn nicht arbeiten zu gehen, insofern würde ich - falls sich bei deinen Eltern nichts verändert - auch schauen, möglichst schnell, deine reguläre Ausbildung zu beenden.

0

Hallo,

;-)..... meinst du nicht, auf diese "grandiose" Strategie wären längst nicht auch andere Jugendliche einer BG gekommen ?

Hartz IV und Schulbedarf: bekommen Eltern Unterstützung?

Gibt es für Eltern, die Hartz IV beziehen eine spezielle Unterstützung für den Schulbedarf ihrer Kinder?

...zur Frage

Frage zu Zahlungen bei Bezug Krankengeld während Schwangerschaft

Die Freundin meines Sohnes ist nun schon 5 Wochen krank geschrieben und schwanger. Sie wird bis zum Beginn des MuSchutz auch nicht mehr arbeite können. Demzufolge erhält sie wohl ab der 7 Woche Krankschreibung Geld von der Krankenkasse. Wie gehts dann weiter mit dem Geld, bisher hat sie auf die Hand 1100 Euro gekriegt. Hat sie durch das Krankengeld also Einbußen beim späteren MuSchaftsgeld? Und wie wirkt sich die Krankschreibung u. das Krankengeld aus auf das Elterngeld? Wäre ein Beschäftigungsverbot aus finanzieller Sicht besser für sie?

...zur Frage

Darf man Geldgeschenke an Enkel machen, wenn Eltern von Hartz IV bekommen?

Beim Hartz IV ist das ja immer so eine Sache, was als Einkommen angesehen wird und was nicht. Meine Frage beschäfigt sich auch mit dem Thema. Wenn man als Großvater Geldgeschenke an seinen Enkel macht, und dessen Enkel Hartz IV beziehen, wird das dann als Einkommen gesehen? Die Problem betrifft mich nicht persönlich, aber ich frage im Auftrag eines Bekannten. Danke für hoffentlich erhellende Antworten.

...zur Frage

Muss man eigentlich eine Absicherung für einen Kredit kaufen?

Ich habe schon oft gehört, dass man, wenn man einen Kredit aufnehmen will, zusätzlich Absicherungsprodukte der Banken "kaufen" muss, wie z.B. Restkreditversicherungen, Risikolebensverischerungen usw. Muss man das? Bekommt man sonst keinen Kredit?

...zur Frage

P-Konto überzogen mit Hartz IV?

Hallo,

ich habe ein P-Konto bei der Spakasse und bekomme 832€ Hartz IV monatlich. Jetzt habe ich eine Stromrückzahlung von 87€ bekommen und nächste Woche bekomme ich vom Jobcenter auch noch mal eine Rückzahlung von 579€. Somit habe ich ja mein Limit beim P-Konto überschritten. Auf meinem Konto liegen zwei Pfändungen und nu weiß ich nicht, geht das Geld an die Gläubiger oder komme ich an das überschüssige Geld noch irgendwie ran. Es handelt sich ja um Sozialleistungen.

Bitte um vernünftige Antworten

...zur Frage

Hartz IV gekürzt und Minjob beendet, aber keinen Arbeitsvertrag. Lohnabrechnung?

Hallo Community,

weil ich nicht mehr weiter weiss, schreibe ich deswegen hier und hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen.

Bekomme Hartz IV und habe Anfang Monat einen Minijob im Restaurant angefangen. Habe auch beim Jobcenter Bescheid gegeben. Habe gesagt, es werden so 25-30 Stunden im Monat. Jetzt habe ich einen neuen Bescheid mit Kürzung von insgesamt 284 Euro erhalten. Habe jedoch im Restaurant wieder aufgehört, weil ich mit der Chefin nicht klar kam und sie mir auch auf wiederholte Nachfrage keinen Arbeitsvertrag für das Jobcenter geben wollte. Meine Info wegen der Beendigung hat sich wohl mit dem Bescheid überschnitten. Darin steht jedoch eben, dass sie nen Arbeitsvertrag wollen, die erste Lohnabrechnung und eine Quittung über den Erhalt des ersten Monatslohns. Meine Restaurant-Chefin hat zwar gemeint, ich würde bis zum 10. Juli eine Lohnabrechnung erhalten und das Geld würde überwiesen werden, aber da ich nicht weiss, ob sie mich überhaupt angemeldet hat bzw. meinen Stundenzettel einfach weggeworfen hat und ich überhaupt noch ne Lohnabrechnung bzw. den Lohn sehe, habe ich jetzt Angst, dass ich am Ende der Dumme bin und beweisen muss, dass ich überhaupt gearbeitet habe, damit ich den Lohn sehe. Oder mir das Jobcenter eventuell an den Karren fährt und behaupten kann, ich hätte den Lohn schon in bar erhalten.

Kann mir bitte jemand sagen, was ich jetzt machen soll?? Ich meine, ich hatte keinen AV, keine Info, ob ich überhaupt angemeldet bin. Existiert im besten Falle nur noch der Stundenzettel. Bin echt verzweifelt.

Vielen Dank für Eure Antworten, Grüße, Oliver

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?