Kein Kredit wegen schlechten Schufa Scoring Wertes

2 Antworten

Anscheinend ist leider deine Hausbank an keiner langfristigen Kundenbindung interessiert, ansonsten hätte sie versucht für die schwierige Phase der Arbeitslosigkeit eine Regelung zu finden. Kannst du mit deiner Hausbank keine Regelung finden, dass die Finanzierung ganz normal weiter läuft und die Kündigung gelöscht wird, bei deinem Verdienst müsste die Bank doch interessiert sein dich als Kunden zu behalten. Ansonsten hilft nur bei Banken anzufragen, es gibt manche Banken, vorallem Sparkassen und Genossen die ohne Schufa-Scoring arbeiten.

Ich versuche es einmal mit einer anderen Perspektive:

Also ich würde sagen: Streich' die Wände in der Wohnung am Wochenende, raum' die Möbel raus, die zu viel sind - kauf ein paar Blümchen, mach' ne Kerze an und mache eine Anzeige bei Immoscout.

Verkauf' das Ding!!

Willst Du wirklich in einer derartigen Immobilie wohnen, die Dir so viel Kummer bereitet? Deine ehemalige Arbeitslosigkeit nicht vergessen macht? Die Dich immer an Deine Bank erinnert? Kannst Du Dich hier noch wohlfühlen? Mal ganz ehrlich? Lebst Du nicht auch nur einmal - und ist nicht deswegen auch solche ein Ärgernis eigentlich zu viel?

Du kannst mit dem Verkauf wirklich Gewinn machen, wenn Du Dich beim Verkauf geschickt anstellst, gewinnst als Mieter neue Freiheiten, bist nicht mehr in einer Eigentümergemeinschaft bei einer Wohnung oder musst nicht mehr auf die Nachbarn achten bei einem Haus.. Du gewinnst als Mieter auch neue Flexibilitäten: Kannst umziehen, wann und wo es Dir passt.. Und Du brauchst keine Instandhaltungsmassnahmen, kein Wohngeld, keine Eigentümerversammlung mehr...

Und wenn irgendetwas Dir nicht gefällt, immer schön Miete um 20% mindern.

Nicht umsonst sind in Deutschland die meißten Menschen Mieter. Denn dies ist einfach flexibler je nach Lebensumstand.. Ein Haus oder eine Wohnung ist einfach nicht für immer. - Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen... um etwas zu ändern! Viel Erfolg!

Immobilienfinazierung / "Umschuldung"

Ich habe eine Eigentumswohnung welche bis 2019 finanziert ist. Da meine Freundin und ich ein Kind erwarten, werden wir in den nächsten 2 Jahren dort ausziehen müssen. Das heisst es bleibt eine erhebliche Restschuld übrig und der Kreditvertrag läuft noch 7-8 Jahre. Wir suche eine größere Wohnung zum Kauf. Kann mir jemand kurz in Stichworten erklären wie ich möglichst verlustfrei "umschulde" ? Wie kann so was ablaufen? (die Bank steht im Grundbuch ganz oben, etc.....) Ich versuche meine alte Wohnung zu verkaufen. Ich möchte aber in keinen Fall den Kredit mit Vorfälligkeitszinsen frühzeitig ablösen, sondern ihn für das neue Objekt nurtzen. Der Rahmen des Kreditvertrages wird aber nicht reichen.

Bevor ich mich von einem provisionsgetrieben Banker beraten lasse kann mir hier vielleicht jemand den ein oder anderen Tip geben.

Gibt es dafür spezielle Foren oder homepages?

Vielen Dank schonmal im Voraus

...zur Frage

Habe ich eine Chance auf Immobilienfinanzierung?

Hallo, ich würde mir gerne eine Immobilie zur Alterssicherung anschaffen (am liebsten ein Mehrfamilienhaus). Ich frage mich aber, ob ich überhaupt Chancen habe, einen Kredit zu erhalten. Hier kurz meine finanzielle Situation:

Berufsanfänger seit April 2010, davor Student, kaum Einkommen monatlich:

Nettoeinkommen als Festangestellter, normaler Arbeitsvertrag: 1.600,00 € Einkünfte aus Gewerbebetrieb: 1.300,00 € Einkünfte aus Eigentumswohnung (netto): 550,00 € Einkünfte aus Untervermietung (netto): 1.000 €

Meine Lebensunterhaltungskosten sind sehr gering. Ich habe kein Auto und wohne in einer sehr billigen Wohnung. Auch habe ich keine Versicherungen (ausser KV).

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Hinweis über die Chancen einer Immobilienfinanzierung geben könnte. In welcher Höhe könnte ich evt. einen Kredit bekommen? Wieviel Eigenanteil ?

Ist es ein Problem, dass ich erst vier Monate fest angestellt bin? Gibt es Banken, die auf den Steuerbescheid der letzten Jahre verzichten (weil da bei mir nicht viel Einkommen zu verzeichnen ist)?

Mir ist bekannt, dass das von Bank zu Bank variiert. Eine allgemeine Einschätzung wäre aber hilfreich. Danke!

...zur Frage

Aktuelle Kreditrichtlinien für Haus-/Wohnungskredit?

Bekanntlich wurden im März 2016 die Vergaberichtlinien erheblich verschärft, insbesondere auch für ältere Kreditnehmer. Soweit mir bekannt, wurde für viele auch die Beleihungsquote verringert. Inzwischen wurden wohl einige Verschärfungen zurückgenommen. Ich möchte wissen, welche Kriterien wieder aufgeweicht wurden.

Ich bin inzwischen 60 Jahre und möchte mein - zu 90% abbezahltes - selbst bewohntes Haus in sehr beliebter Wohngegend in Großstadt für Renovierungen und für den Ausbau einer Einliegerwohnung zur Vermietung beleihen. Meine Restschuld läuft inzwischen variabel, und ich kann sie praktisch fristlos (bzw. mit ganz geringer Frist) kündigen und zusammen mit dem neuen Darlehen bei der ggf. neuen Bank unterbringen.

Ich hoffe, dass das Alter von 60 Jahren kein großes Hindernis ist. Soweit ich weiß, setzen die meisten Banken das Rentenalter mit 65 Jahren an und orientieren die Darlehenslaufzeit daran. Bei manchen Berufen akzeptieren einige Banken wohl eine Fortführung der Tätigkeit bis zum 68. oder gar 70. Lebensjahr (dies käme bei mir als Übersetzer und Gutachter in bereits im eigenen Haus abgetrenntem Büro) in Frage.

Ich frage mich auch, ob die Altersgrenze eine so große Rolle spielt, wenn durch den geplanten Ausbau der bereits vorhandenen Einliegerwohnung Miete zu erwarten ist. Denn dies wäre dann ja als Kapitalanlage zu sehen, und ich hoffe, dass die Altersgrenze für Kapitalanleger nicht mehr so streng gilt.

Mich interessiert auch, ob der Wert der Immobilie wieder so berücksichtigt wird wie vor März 2016. Muss z.B. eine vermietete Wohnung bis zum Ende der Darlehensdauer komplett getilgt werden, oder wird der Restwert, der ja die Restschuld in aller Regel erheblich übersteigt, wie früher berücksichtigt?

Wer kann mir die derzeit wichtigsten Kriterien nennen? Hat der Wert einer Immobilie gegenüber März 2016 wieder an Bedeutung gewonnen?

Andere Änderungen erinnere ich nicht genau, bin für jeden Hinweis dankbar - egal, ob er Änderungen - aus 2016 wie aus 2017 - in positiver wie in negativer Hinsicht betrifft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?