kein krankengeld bin ich noch versichert?

2 Antworten

Versichert ist man immer, seitdem es die Pflichtversicherung gibt. Evtl. schuldest Du dann die Beiträge für die freiwillige Versicherung (ca. 180,-€), und m.E. nach zwei Monaten Beitragsausfall kann die reguläre Versorgung eingestellt werden und nur noch Notfallversorgung gewährt werden.

Wie ist denn der Plan B, falls dem Widerspruch nicht abgeholfen wird? Und wovon lebst Du in den nächsten Monaten?

Auf jeden Fall müssen Anträge bei den alternativen Leistungserbringern rechtzeitig, also jetzt, gestellt werden. ALG-I, evtl. ALG-II, Sozialhilfe, Wohngeld, EM-Rente. Ich habe ja auch keine näheren Infos.

Bei diesem Thema ergeben sich wohl häufiger recht komplizierte Geschichten, sodaß eine Beratung der “Unabhängigen Patientenberatung“ (kostenlos) oder des VdK (ca. 5,-€ pro Monat) wohl ratsam wäre.

Einfach einen Brocken hinwerfen und alle Hintergrundinformationen für sich behalten - so bekommt man keine brauchbaren Antworten. Verheiratet - als Familienmitglied dann weiterversichert? Arbeitsvertrag vorhanden? Alter? Warum wird kein Krankengeld gewährt? Diese Mitteilung der Krankenkasse enthält eine Begründung!

Was möchtest Du wissen?