Kein GEZ zahlen, weil keine Internetverbindung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Offensichtlich bist du aber auf irgend einem Weg im Internet, denn du schreibst hier eine Frage. Also hättest du doch anstatt die Frage zu schreiben in der gleichen Zeit auch das Online Formular für die Anmeldung ausfüllen können. Aber vermutlich suchst du nur irgend einen Vorwand um die Zahlungspflicht zu umgehen. Das funktioniert aber nicht.

Das ist kein Argument und keine Antwort auf meine Frage.

Es genügt, sich an alle Gesetze zu halten. Eine Internet-Besitz-Pflicht konnte ich im Grundgesetz nicht finden. Nicht jeder kann sich das teure Internet leisten.

0
@Vibrant57

Die Pflicht zur Zahlung des Rundfunkbeitrags hängt nicht vom Internet ab, und auch nicht davon, ob man TV oder Radio hat. Sondern nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag muss für jeden Haushalt einmal gezahlt werden.

0
@Aivas

Wenn man seine Wohnung nicht anmelden kann, zahlt man auch kein GEZ. Das ist ja das Problem. Wie löste man dieses Problem vor 25 Jahren?

0
@Vibrant57

Man holte sich in der Bank die Formulare und schickte sie per Post.

1
@Eifelia

Also bekomme ich die Formulare auch bei der Postbank?

0
@Vibrant57

Nein. Du hast gefragt, wie man das vor 25 Jahren gemacht hat.

0
@Eifelia

Na super. Ich frage mal im Rathaus nach.

0
@Vibrant57
Wenn man seine Wohnung nicht anmelden

Ich habe immer noch nicht verstanden, warum du nicht online die Anmeldung ausfüllen kannst. Hier im Forum bist du ja auch, also musst du auch die Möglichkeit haben, im Internet zu sein.

Die Formulare gibt es auch im Rathaus, oder du kannst anrufen und sie dir zuschicken lassen.

1
@Aivas
du kannst anrufen und sie dir zuschicken lassen.

Das werde ich tun, auch wenn es teuer wird. Danke.

0
@Vibrant57

20 Cent für den kompletten Anruf, nicht pro Minute oder so. Also nicht wirklich teuer.

1

Ob es gefällt oder nicht, Fakt ist ☝️

1. Für jede Wohnung muss ein Rundfunkbeitrag gezahlt werden. Unerheblich dabei ist, ob Empfangsgeräte im Haushalt vorhanden sind oder nicht. (Sozialleistungsbezieher können sich von der Zahlung des Beitrags befreien lassen.)

2. In Deutschland besteht Meldepflicht ‼️

Jeder, der umzieht, muss seine neue Adresse innerhalb von zwei Wochen nach dem Umzug beim zuständigen Einwohnermeldeamt mitteilen.

........wie und ob du dich anmeldest bleibt dir überlassen, mach wie du denkst ‼️

Etwaige Konsequenzen kannst du googlen 🤷

Nein Internet-Besitz-Pflicht gibt es nicht, aber eine GEZ Pflicht

hier damit du dich anmelden kannst

Postadresse:

ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

50656 Köln

oder

Telefon- und Faxnummer

Service-Telefon: 01806 999 555 10*

Service-Fax: 01806 999 555 01*

Service-Telefonzeiten:

Mo - Fr 7:00 - 19:00 Uhr

*20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, 60 Cent/Anruf aus den dt. Mobilfunknetzen

Danke.

Reicht es, wenn ich in den Brief ,,Guten Tag, ich wollte meine Wohnung für GEZ anmelden. Meine Adresse entnehmen Sie bitte dem Briefumschlage.“ schreibe?

0
@Vibrant57

Ich denke du möchtest Provozieren, aber darauf lassen sich die Mitarbeiter eh nicht ein, ruf doch einfach an dann wird dir gesagt was du weiter tun sollst.
Du mußt wissen das du dazu verpflichtete bist, und solltest du dich nicht anmelden und sie finden es heraus (sie werden er heraus finden) zahlst du die ganze Zeit nach die du eine eigene Wohnung hast.

0
@Schubert610

Dann denkst du falsch. Und wenn die sich ohnedies bei mir melden, brauche ich mich doch nicht bei denen zu melden.

Man muss nur GEZ zahlen! Diese teure Nummer muss kein Mensch anrufen.

Deine Antwort war nicht auf meine Frage bezogen.

0
@Vibrant57

dann laß es doch, wenn du keine andere Meinung akzeptierst brauchen wir hier nicht weiter diskutieren.

0
@Schubert610

Genau. Und auch wenn ich nicht zahle, woher sollen die das denn mitbekommen? Wo kein Kläger, da kein Richter!

0
@Vibrant57

Mittels Melderegisterabfrage natürlich! Die GEZ gibt es übrigens schon lange nicht mehr, die würde ich tatsächlich nicht bezahlen.

2
@Vibrant57

Vibrant, ich verstehe dich vollkommen. Dieser Abzockerverein ist das allerletzte. Ich empfinde es als eine absolute Frechheit, dass es Telefongebühren kostet. Ich empfinde es als einen Angriff auf meine Freiheit, mir meine Infokanäle selbst auszusuchen. Von mir aus könnte man den ganzen öffentlich/rechtlichen Dreck abschalten. Andere Sender schaffen es auf wundersame Weise auch, sich ohne Zwangsgebühren zu finanzieren. Für mich ist das Ganze ganz klar verfassungswidrig. Leider gleicht der Beitragsservice die Daten von Einwohnermeldeamt ab. Soviel zum Thema Datenschutz. Ich habe natürlich Pay TV. Das zahle ich gerne. Aber es muss doch MIR überlassen bleiben, durch welchen Anbieter oder durch welches Medium ich mich informiere. Ich habe natürlich KEINE Einzugsermächtigung unterschrieben. Wenn die mein Geld wollen, sollen sie gefälligst selbst ihren Arsch bewegen. Ich muss jetzt aufhören. Sonst kommt mir die K.... hoch.

2
@Vibrant57

Geh nicht davon aus, dass Briefumschläge nach dem Entnehmen des Inhalts an den Sachbearbeiter weitergeleitet und auch noch aufbewahrt werden.

1

Das ist falsch. Bei uns bekommt man Formulare im Rathaus. Die verschickt man per Post.

Außerdem scheinst du ja Internet zu haben. Wo ist das Problem?

Außerdem scheinst du ja Internet zu haben. Wo ist das Problem?

Ich habe keinen Drucker. Die Formulare drucken sich ja nicht von selbst aus.

Bei uns bekommt man Formulare im Rathaus. 

In Berlin auch?

0
@Vibrant57

Du musst doch gar nichts ausdrucken... Oben schreibst Du selbst, dass man sich online anmelden kann - finde den Widerspruch?

1
@Eifelia

Online anmelden ohne Internet. Sehr witzig.

0
@Vibrant57

Na, witzig bist Du ja wohl gerade. Wie schreibst Du denn bitte gerade hier? Ich sehe jedenfalls keine Rauchzeichen.

1

Was möchtest Du wissen?