Kein Gewerbe, Steuerhinterziehung?

1 Antwort

Von Experte wfwbinder bestätigt

Gemäß § 370 Abs. 1 AO liegt eine Steuerhinterziehung vor, wenn die Finanzbehörden über steuerlich erhebliche Tatsachen in Unkenntnis gelassen und dadurch Steuern verkürzt werden.

Du lässt die Finanzbehörden zwar über steuerlich erhebliche Tatsachen (Deine Einnahmen) in Unkenntnis, da die aber so gering sind, wird dadurch keine Steuer verkürzt. Ergo liegt keine Straftat vor.

Gegebenenfalls liegt eine Ordnungswidrigkeit vor, weil das Gewerbe nicht angemeldet worden ist.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Genauso ist es. DH.

0

Was möchtest Du wissen?