Kautionskonto auflösen? Wie lange darf das dauern?

1 Antwort

Wenn ihr Eure Wohnung zum 30.05.1009 gekündigt habt, dann kann der Vermieter am 01.06. das Guthaben bei der Bank kündigen, denn im Normalfall liegt die Mietkaution auf einem Sparbuch mit gesetzlicher Kündigung. Und das hat nun mal drei Monate Kündigungszeit. Das bedeutet für Euch, dass das Geld erst zum 30.08 2009 frei wird, und dann wird der Vermieter auch überweisen. Wenn er das vor der Zeit macht, werden Vorschusszinsen in Rechnung gestellt, und das will auch kein Mieter gerne haben.

Mietschäden von Kaution abziehen?

Mein Mieter ist ausgezogen. Bei der Wohnungsübergabe habe ich Schäden festgestellt, die der Mieter nicht oder nur teilweise als von ihm verschuldet anerkennt. Die Schadenhöhe ist mind. so hoch wie die Kaution. Ich wäre bereit ihm als Kompromiss knapp die Hälfte der Kaution auszubezahlen. Bin ich auf der sicheren Seite, wenn ich ihm über den Betrag einen Verechnungsscheck ausstelle und ihm schreibe, dass er diesen einlösen kann, wenn er meiner Auffassung folgt und ich auf restliche Ansprüche verzichte.  Ich denke dass er durch die Annahme automatisch dies anerkennt und keinen Anscpruch auf das restliche Geld hat.

...zur Frage

Koutionskonto nach Kündigung vom VM angelegt

Aufgrund einiger Aussagen meiner Vermieterin dass sie kein Geld hat und einigen anderen unschönen Vorkommnissen, habe ich einen Nachweis verlangt, dass sie meine Kaution ordnungsgemäß und getrennt von ihrem Vermögen angelegt hat. Gleichzeitig habe ich die Wohnung Ende Februar mit der üblichen 3 Monatsfrist gekündigt. Die Miete für März habe ich einbehalten, weil sie mir keinen Nachweis über die angelegte Kaution bringen konnte. Heute hat mir die Vermieterin den Nachwies der Kaution vorgelegt, allerdings hat sie die Kaution erst am Freitag den 2.3. angelegt, also nach meiner Wohnungskündigung. Ist das rechtens und muss ich nun die Miete die ich deshalb einbehalten habe nachbezahlen, obwohl das Kautionkonto erst nach der Kündigung angelgt worden ist??? Ich weiß dass ich die Kaution nicht abwohnen darf, aber es ist offensichtlich, dass die Vermieterín alles dafür tun wird um mir Mängel unterzuschieben um die Kaution nicht zurückzahlen zu müssen. Ich habe also nur eine Chance, wenn es rechtlich in diesem Fall möglich ist, bei erst nach Kündigung angelegter Kaution, die Miete weiterhin einzubehalten, bis die Kautionssumme abgegolten ist. Über aussagekräftige Antworten wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Wie schnell muss der Vermieter die Mietkaution freigeben?

Nächste Woche erhält mein Vermieter die Kündigung. Damals habe ich ihm eine Mietkaution über 940 Euro überwiesen. Wann kann ich mit diesem Geld rechnen, wenn ich zum 30.11.2010 ausziehe? Gibt es eine Frist? Darf der Vermieter die Kaution einige Monate einbehalten?

...zur Frage

Darf ein Vermieter Zinsen auf Mietschulden erheben?

Ist es rechtens, wenn ein Vermieter Zinsen auf Mietschulden erhebt die aufgelaufen sind und darf er falls ja die Zinshöhe frei selber bestimmen?

...zur Frage

Wie lange muss man auf die Rückzahlung seiner Mietkaution maximal warten?

Ich habe gelesen, dass Vermieter bezahlte Mietkautionen bis zu neun Monate nach Auszug der Mieter einbehalten können.

Der Grund dafür soll sein, dass es bis zu neun Monaten dauern kann bis die gesamten Betriebskosten abgerechnet sind.

Betrifft das die Mietkaution in voller Höhe oder darf der Vermieter nur einen bestimmten Prozentsatz der Kaution für eventuelle Betriebskosten einbehalten?

...zur Frage

Was kann man tun wenn der Vermieter die Kaution grundlos nicht freigibt?

Es geht um ein altes Mietkautionssparbuch, daß ursprünglich bis zur letzten NK-Abr. vom Vermieter in Verwahrung behalten wurde. Gut und schön. Nun ist die Sache aber schon 3 Jahre her und der Vermieter reagiert auf keinerlei Schreiben bzg. Herausgabe des Buches samt Freigabe. Die Bank kann nicht auszahlen ohne Freigabe. Welche Chancen hat man also, an sein Geld zu kommen wenn der Vermieter nicht reagiert? Kann die Bank hier gar nix tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?