Kaution verzinsung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Wohnraum-Mietverhältnissen ist der Vermieter gemäß §551 Abs.3 BGB verpflichtet, die vom Mieter geleistete Mietkaution getrennt von seinem übrigen Vermögen bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen. In Deutschland bewegt sich diese Verzinsung zwischen 0,5% – 1,2%. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Teuerungsrate (Inflation) beträgt rund 2,6%.

Ein Verstoß gegen die Anlagepflicht kann durch den Mieter zivilrechtlich begründet werden und für den Vermieter sogar den Straftatbestand der Untreue nach §266 StGB erfüllen (Siehe auch BGH, Beschluss vom 23.08.1995, NJW 1996, 65).

Der Vermieter ist in seiner Entscheidung frei, ob er die Mietkaution auf einem Sparbuch anlegt, das auf seinen Namen lautet, oder ob er sich damit einverstanden erklärt, dass die Mietkaution auf den Namen des Mieters angelegt und das Sparbuch dem Vermieter verpfändet wird.

Weiter hier:

http://kautionsfrei.de/mietkaution#anlage

Klingt alles ganz gut, bis auf zwei Punkte:

Spareinlagenverzinsung liegt momentan eher zwischen 0,1 und 0,5 % p.a. (nicht mit Tagegeldverzinsung verwechseln) und die Verbraucherpreis-Inflationsjahresrate lag im Mai 2014 bei 0,5 %.

1

Das BGB schreibt Anlage der Mietkaution auf einem Treuhandkonto vor. Insofern müsste Deine Frage ganz einfach dadurch zu beantworten sein, dass Du Dir den Kontoauszug vom Ex-Vermieter vorlegen lässt. Das Treuhandkonto wiederum ist mangels anderweitiger Vereinbarung als Sparbuch mit gesetzlicher Kuendigungsfrst zu führen. Steht alles im BGB. Wenn mich mein Katzenhirn nicht trügt, gabs da schon seit Jahren nur 0,25% Zinsen drauf, heute eher sogar noch weniger.Kannst Dich also über stattliche 10 Euronen pro Jahr freuen. Allerdings ist halbe Freude bekanntlich doppelte Freude. Da geht nämlich noch die Steuer von ab. Na ja, für einen Gummibaum und eine Grosspackung Klopapier -beides unentbehrlich im Eigenheim- wuerde noch reichen.

Hallo

hier steht was von Spareinlagen und nicht Sparbuch. Es gibt ja auch ein 3 Monatiges Festgeld was nicht zu 0 % verzinst wird.

Auch wenn das gute alte BGB noch vor Internet und Internetbankenzeitalter entwickelt wurde.

Oder sehe ich das falsch ?

0

Wie wird üblicherweise so eine Kaution verzinst ?

"Der Vermieter hat eine ihm als Sicherheit überlassene Geldsumme bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen.", § 551 Abs. 3 Satz 1 BGB.

Demnach sind bei Rückgabe und auf den Rückzahlungsbetrag mickrige Zinsen eines normalen Sparbuchs geschuldet: Rechnet mal mit einem Euro pro Monat :-(

G imager761

Bis wann muss mir eine Kaution spätestens zurücküberwiesen werden?

Gibt es da eine gesetzliche Regelung bis wann ich spätestens nach Beendigung des Mietvertrages wieder ein Recht auf meine Kaution habe? Und wie sieht es da mit der Verzinsung aus. kann mir der Vermieter den Betrag einfach auch unverzinst wiedergeben oder was ist die minimale Verzinsung?

...zur Frage

Welche AGBs gelten bei der Zuteilung beim Bausparvertrag der BHW (Dispo maXX)?

Hallo,

ich habe 2001 einen Bausparvertrag bei der BHW (Dispo maxx) abgeschlossen, der nun zuteilungsreif ist. Ich möchte nun auf das Darlehen verzichten und mir das Guthaben auszahlen lassen, da mir laut den damaligen AGBs eine rückwirkende Höherverzinsung zusteht. Die Bedingungen dafür sind demnach lediglich eine Vertragslaufzeit von mind. 7 Jahren und eben der Verzicht des Darlehens. Jetzt wollte ich die Erklärung zur Zuteilung der BHW ausfüllen und abschicken und habe auf der Rückseite u.a. folgenden Text entdeckt, der mich etwas verwirrt:

"...Für Vertragsabschlüsse D maXX ab 01.06.2011 gilt § 3 wie folgt:

§ 3 Verzinsung des Bausparguthabens (Auszug aus ABB) (1) Das Bausparguthaben (Guthaben bis zur Höhe der Bausparsumme) wird mit 1,0 % jährlich verzinst (Basiszins). (2) Der Bausparer kann eine erhöhte Verzinsung (Gesamtverzinsung) beantragen, wenn das Bausparguthaben 40 % der Bausparsumme beträgt. Die Höherverzinsung wird rückwirkend ab Vertragsbeginn gewährt, wenn das Bausparguthaben ab Beantragung 40 % der Bausparsumme nicht unterschreitet. der Antragseingang spätestens 12 Monate vor dem gewünschten Bereitstellungstermin des Bausparguthabens (§ 6) erfolgt ist...."

Verstehe ich das richtig, dass das nur Verträge ab 01.06.2011 gilt oder ist das eine Art Änderung der AGB, die jetzt für alle Verträge gilt? Danke!

...zur Frage

Historische Zinssatz für Sparbuch mit 3monatigen Kündigung gesucht. (Kaution - BGB §551)

Meine Mietkaution, muss nach BGB 551 muss eine Verzinsung mit Sparkonto mit dreimonatiger Kündigungsfrist erfolgen, genau diesen Zinssatz suche ich für die letzten Jahre.

Ich suche jetzt genau eine Tabelle die diesen Zinssatz beinhaltet, es geht um eine Kaution. ICh glaube nicht das mir mein Vermieter nur so wenig zurück zahlen will.

...zur Frage

Mietrückstand nach Auszug: Vermieter klagt und hält Kaution zurück

In meinem Bekanntenkreis gibt es folgenden Fall:

  • Pärchen bezieht Wohnung (beide im Vertrag) und wohnt 1 Jahr gemeinsam darin. Er zahlt alleine.
  • sie bezahlt die Kaution alleine.
  • nach Trennung bleibt sie alleine 2 Jahre in der Wohnung. Vermieter weiss davon. Im Vertrag bleiben immer noch beide stehen, keine Anpassung. Zahlung der Miete nur durch sie.
  • sie zieht letztendlich Ende letztes Jahres aus, zahlt die letzten 3 Monatsmieten nicht, da pleite.

Jetzt klagt der Vermieter auf die offenen 3 Monatsmieten gegen beide. Sie hat kein Geld mehr, er - der vor Jahren ausgezogen ist - hätte das Geld.

Der Vermieter hält die Kaution zurück als Sicherheit bis zum Urteil.

Die NK-Abrechnung ergibt eine Rückzahlung von 700 Euro (bekannt seit April 09).

Die Fragen:

  1. darf der Vermieter die Kaution einbehalten?
  2. wann ist der Vermieter verpflichtet, die NK-Rückzahlung zu leisten?
  3. kann Mietrückstand mit Kaution gegengerechnet werden (es erfolgt also keine Zahlung an Mieter)?

Ich habe zu allem eine vage Meinung, bin mir aber nicht sicher. Alte Fragen hier machen mich auch nicht sicherer.

Wer weiss Bescheid?

...zur Frage

Bei welcher Bank kann ich bundesweit Beträge in Höhe von ca. 5000€ abheben egal wo meine Heimatfiliale ist?

Hallo Zusammen, ich bin Sparkassen-Kunde in Wuppertal und habe das Problem, dass wenn ich unterwegs bin, nicht in der Lage bin, größere Beträge (> 1000€) von meinem Girokonto abzuheben. Das nervt. Gibt es eine Bank, bei der es egal ist wo meine Heimatfiliale ist und ich trotzdem volle Verfügung über mein Konto habe? Vielen Dank im voraus für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?