Kaution durch Moneyfix etc trotz abgegebener eidesstattlicher Versicherung?b

4 Antworten

Moneyfix wird Dir garantiert keine Bürgschaft geben. Mit einer schwachen Schufa und Bafög als Einkommen, was nicht gepfändet werden kann, könnten die das Geld ja gleich das Klo runter spülen, denn wenn Du Deine Miete nicht zahlst, sind die ihr Geld los.

Da hilft nur eines, gucken, ob es im Bekanntenkreis Leute gibt, die Dir das Geld privat leihen.

Wegen einer Mobilfunkrechnung einen EV abzulegen, war auch keine gute Lösung.

und ich im Februar noch offiziell bei meinen Eltern wohne

Wo wohnst Du denn wirklich, evtl. ist da eine Lösung möglich.

Du bist am Finanzmarkt ein Unberührbarer. Schlag Dir Moneyfix aus dem Kopf.

Nein, das würde wohl nicht gehen.

Wie wfwbinder erwähnte, solltest du dich in deinem Bekanntenkreis umschauen ob dir jemand etwas leiht. Du müsstest dann aber deinen Kreditgeber deutlich auf die EV hinweisen. Und wenn ihr schriftlichen Vertrag macht, auch deutlich lesbar und nicht kleingedruckt die Situation mit der EV angeben und dass der Kreditgeber damit einverstanden ist. Denn sonst würdest du ungewollt ein Tatbestand des Betruges erfüllen und dein Kreditgeber hätte evtl. ein Druckmittel gegen dich (könnte Strafantrag gegen dich stellen) :) Zudem würde für diesen Kredit im Falle eines Insolvenzverfahrens die schuldbefreiende Wirkung nicht greifen, du hättest dann bei diesem Kreditgeber auch nach Insolvenzende noch die Schuld offen. :)

Sind Prepaid Kreditkarten bei Schufa bekannt? Muß ich bei EV Abgabe angeben?

...zur Frage

Steuererklärung Erstwohnsitz Reisekosten Heimat?

Hallo, ich habe eine Frage zur Steuererklärung. Ich mache das Studium als 2. Ausbildung, also alles in Werbungskosten packen. Ich bin von zuhause(Eltern) in die Nähe meiner Uni gezogen, da sie von zuhause 300 km weit weg ist. Angegeben habe ich meine Wohnung als Erstwohnsitz. Zweitwohnsitz(zuhause) wurde nicht angegeben. Somit fallen mietkosten und weite fahrt pauschalen angaben schonmal weg :/ich habe aber 2 Pflichtpraktika unentgeltlich absolviert. Diese sind in der Nähe meiner Heimat(Eltern). Kann ich jetzt die 300km als Reisekosten angeben pro tag(wäre ja zu auffällig), oder kann ich nachträglich noch den Zweitwohnsitz anmelden(falls ich dadurch was absetzten kann). Quittungen habe ich leider so gut wie keine mehr, deswegen kann ich glaube nur Pauschalbeträge angeben. Bafög bekomme ich garnichts, bekomme nur Kindergeld und Geld von meinen Eltern.

...zur Frage

Moneyfix Mietkaution, kennt sich jemand damit aus?

Hallo, ich wollte nachfragen ob sich jemand mit der Moneyfix Mietkaution auskennt? Ich werde bald in eine neue Wohnung ziehen und die Kaution ist wirklich sehr hoch angerechnter (1580 euro) wollte mich nun erkundigen wie das mit der Moneyfix Mietkaution funktioniert aber irgendwie kann ich nicht so richtig folgen, Laut der Internetseite bezahle ich der Moneyfix 10 Prozent von der Mietkaution und erhalte eine "Bürgurkunde" d.h. wohl das die für mich Bürgen und ich brauche deshalb keine Kaution bezahlen.. Hat jemand schon Erfahrung damit und kann mir da auskunft geben ob es wirklich so problemlos ist?

...zur Frage

Bafög, mit 19 Jahren in BW, berufliches Gymnasium, eigene Wohnung

Guten Morgen!

Ich hab folgendes Problem, ich bin jetzt 19 Jahre alt, wohne seit 3 Jahren nicht mehr daheim. (aufgrund von heftigem Streit zwischen mir und meinen Eltern habe nun zu beiden seit ca. 1,5 Jahren keinen Kontakt mehr) Ich wohne mit meiner Freundin zusammen in einer Wohnung in ihrem Elternhaus(kostet uns monatlich zusammen 250 €) und muss leider immer häufiger Feststellen dass ich mit meinem 400€ Job in einer Kneipe, der maximal 500 € auspuckt aber eher nur 300 ;-) nicht mehr über die Runden komme. Ich bin Schüler an einem biotechnologischen Gymnasium in Baden-Württemberg und besuche die 12 Klasse. Die Wohnung meiner Eltern ist nicht zuweit von der Schule entfernt jedoch ist es mir nicht möglich dorthin wieder einzuziehen. Meine Eltern sind beide Arbeitslos (bzw. Frührentner, mein Vater bekommt jedoch irgendwie eine Rente die an den Hartz-4 Satz gekoppelt ist)...soviel zu meiner Situation..ich versteh dieses Wirrwarr von Bafög, ALG2 und Bildungskrediten überhaupt nicht...Bzw. nicht meine Eignungen für die jeweiligen Förderungsformen. Ich erhalte von meinen Eltern keinen Unterhalt oder Kindergeld und wie bereits erwähnt ist das Verhältnis zwischen uns mehr als schlecht...

...zur Frage

Unterhalt bei Studium von über 30-Jährigem

Unser Sohn wird mit mit knapp 28 Jahren das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg abschließen. Davor hat er Mittlere Reife gemacht, Bundeswehrzeit abgeleistet und eine Lehre vor dem Abschluss abgebrochen. Nennenswerte berufliche Tätigkeit: keine. Für das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg bezieht er elternunabhängiges Bafög.

Die Frage: was geschieht, wenn er mit 28 Jahren ein Studium beginnt (Erststudium). Sind wir als Eltern dann unterhaltspflichtig? Wenn ja, in welcher Höhe (gutes Einkommen). Orientiert sich die Höhe der Unterhaltspflicht am Bafög-Höchstsatz? Oder besteht weiterhin die Möglichkeit, elternunabhängiges Bafög zu beziehen? Ändern sich Bafög-Bezugsmöglichkeiten und Unterhaltspflicht nach Vollendung des 30. Lebensjahr des Sohns? Leider werde ich auch nach intensiver Internet-Recherche aus den vielen vorhandenen Informationen nicht wirklich schlau. Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Bankbürgschaft bei Unternehmen

Ich arbeite in einem Unternehmen, bei dem immer wieder von den Kunden nach einer Anzahlung eine Bankbürgschaft verlangt wird. Wie ist so eine Bankbürgschaft zu verstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?