Kaufen - halten - verkaufen von Aktien im Corona-Taumel?

 - (Aktien, Geldanlage, Börse)

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Kaufen, um Preisminderungen zu nutzen 100%
Halten bis meine persönliche Verkaufsschwelle erreicht wird 0%
Verkaufen bevor das Kursminimum des Index auftritt 0%

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du dir zutraust, selbst ein Portfolio zu pflegen, hast du ein paar Vorteile, da du differenziert handeln kannst.

Luftfahrt und Touristik liegt am Boden, hier gibt es Einstiegsmöglichkeiten.

Tech-Branche ist überkauft, hier wäre Vorsicht angesagt, aber wenn du langfristig anlegst könntest du weiter halten.

China-Aktien haben trotz einer Rallye evtl. weiter Potential.

Gold, Silber und Crypto machen Sinn, wenn dir die Inflation Sorge bereitet.

Du siehst, eine pauschale Antwort ist schwierig. Sieh die Börse wie ein Frühstücksbuffet im Hotel, von dem sich jeder das auf seinen Teller tut, was für ihn das richtige ist :-)

PS: O.g. Punkte sind keine Anlageempfehlung!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich mißtraue solchen Vorhersagen.

Da muss man nur zurück schauen, was alles zu Beginn der ersten Corona-Krise vorhergesagt worden war um erkennen zu können, wie wertlos Prognosen sein können.

Zudem sind allgemeine Handlungsempfehlungen schon deshalb unmöglich, weil sich nicht alle Sektoren und alle Aktien im Gleichschritt bewegen werden. In China beispielsweise ist Corona fast schon Geschichte.

Letztendlich hängt aber alles vom Anleger selber ab, von dessen Risikobereitschaft, von dessen Vermögensstruktur und von dessen Zeithorizont.

  1. Für Anlageempfehlungen sind Abstimmungen ein völlig ungeeignetes Instrument.
  2. Gleiches gilt für Meinungen/Empfehlungen, besonders in anonymen Foren.

Seine eigenen Ziele, Vorstellungen und finanziellen Voraussetzungen kennt der erfahrene Anleger selbst am besten und sollte auf dieser Grundlage seine persönlichen Entscheidungen treffen.

Dritte müssen für ihre Empfehlungen keinerlei Verantwortung übernehmen, daher wird leider viel zu viel Unsinn empfohlen und ins Blaue gelabert.

Die Anlageentscheidung muss letztlich doch jeder für sich allein treffen.

Kaufen, um Preisminderungen zu nutzen

Eine klarer längerfristiger Trend ermöglicht investive Planungen mit höherer Sicherheit als eine den kurzfristigen häufigen Handel begünstigende Schaukelbörse. Sinkende Kurse gefährden investierendes wie nachgeschobenes Kapital. Die Steilheit und das Ausmaß eines Kursabschwunges können bei einem Trendumschwung nicht vorhergesagt werden.

Was möchtest Du wissen?