Kapitalerträge: welche Ertragsarten gehören dazu?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einkünfte aus Kapitalvermögen liegen nur dann vor, wenn keine andere Einkunftsart in Betracht kommt. Infrage kommen Einkünfte aus Gewerbebetrieb, selbstständiger Arbeit, Land- und Forstwirtschaft sowie Vermietung und Verpachtung (§ 20 Abs. 8 EStG). Ist dies der Fall, werden die Kapitalerträge bei der betreffenden anderen Einkunftsart in die Steuerveranlagung einbezogen und mit dem persönlichen Steuersatz des Anlegers besteuert. Hierbei geht es insbesondere um folgende Kapitalerträge:

.

Zinsen, Dividenden und Veräußerungsgewinne aus betrieblichen Festgeldkonten und Wertpapierdepots (§ 20 Abs. 8 EStG);

Gewinn- oder Verlustzuweisungen aus geschlossenen Fonds, wie etwa geschlossene Immobilien-, Schiffs-, Container-, Windkraft- und Solarfonds;

Gewinne aus dem Verkauf einer Beteiligung von mindestens 1 % an einer Kapitalgesellschaft (AG, GmbH), da diese Gewinne unabhängig von der Haltedauer der Beteiligung unter § 17 EStG fallen;

Zinsen aus Gesellschafterdarlehen, wenn der Gesellschafter (oder eine ihm nahestehende Person) zu mindestens 10 % an der das Darlehen erhaltenden Kapitalgesellschaft beteiligt ist (§ 32 d Abs. 2 Nr. 1 Bstb. b EStG).

.

Ist von den genannten Erträgen bei Auszahlung Kapitalertragsteuer einbehalten worden, wird die einbehaltene Steuer vom Finanzamt als Vorauszahlung von der im Steuerbescheid gemäß Grund- oder Splittingtabelle festgesetzten Einkommensteuer abgezogen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie in Ihrer Steuererklärung in der Anlage KAP den Abzug der Kapitalertragsteuer angeben und dem Finanzamt durch eine Steuerbescheinigung Ihrer Bank nachweisen.

http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/lexikon/K-35981.xhtml?currentModule=steuern

in der Komplexität hatte ich eine Antwort vermutet...

0

@humoer: Ich fürchte, dass diese Antwort der Sonderfälle eher unvollständig für die Fragestellung ist, weil die der Abgeltungssteuer unterliegenden Kapitalerträge keinerlei Erwähnung finden.

Aber der angegebene Link läßt sich einfach einige Schritte rückwärts verfolgen, um die quellenbesteuerten Kapitalerträge nachzulesen.

0

Was möchtest Du wissen?