Kann wegen privater Schuld eine Verhaftung erfolgen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, der Haftbefehl zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung ist zulässig und geboten, wenn der Schuldner die EV nciht freiwillig ablegt.

Man könnte es als eine Art Erzwingungshaft bezeichnen.

ausserdem kann man auch verhaftet werden, weil man z. B. seiner Zeugenpflicht nicht nachkommt. Also Verhaftungen nicht nur in Strafsachen.

Natürlich kannst Du wegen einer privaten Schuld in Haft genommen werden. Wenn Du z. B. mächtig Schulden gemacht hast, und dann den Gerichtsvollzieher nicht reinlässt, kommt der irgendwann mit der Polizei im Schlepptau und Du wirst eingebuchtet, wenn Du nicht willig bist, Deine Schuld zu zahlen.

Die Verhaftung ist zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung möglich und folglich auch ein Haftbefehl. Es ist also richtig, was dir da zu Ohren gekommen ist.

Was möchtest Du wissen?