Kann Vermieter die Differenz vom Hauptwasserzähler auf die Mieter umlegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hat natürlich einen höheren Stand als die Summe

So "natürlich" ist das nicht, sondern allenfalls, wenn es ungezählte Zapfstellen gibt, was eigentlich nicht sein dürfte.

Aber es gibt natürlich zählerbedingte Toleranzen bei allen Zählern. Und darüber findest Du hier eine weiterführende Diskussion:

http://www.finanzfrage.net/frage/darf-der-vermieter-die-kosten-von-hauptwasserzaehler-auf-die-mieter-umlegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn die Differenz zu den Bewirtschaftungskosten des Hauses gehört. z.B. Rasensprengen, Putzwasser usw. Diese Position ist bei uns extra ausgewiesen. Andere haben beim Wasser auch einen Verteilungsschlüssel wie bei der Heizung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?