Kann studierter Betriebswirt ein Insolvenzverwalter werden?

2 Antworten

Ein Betriebswirt kann natürlich Insolvenzverwalter werden.

Nur setzt das normaler Weise voraus, das die Leute auf dem Gebiet schon mal zumindest im Volontariat, oder Refrendariat bei einem anderen Konkursverwalter tätgi waren, wenn nciht als Angestellter in einer Kanzlei die Insolvenzen bearbeitet.

Die Chance, das er als "Frischling" von einem Amtsrichter zum verwalter bestellt wird ist sehr gering (die müßten schon mindestens zur gleichen Studentenverbindung gehören).

Auch als Treuhänder in einem Privatinsolvenzverfahren, nur wenn er eine Kanzlei als Steeuerberater, oder Wirtschaftsprüfer hätte (was er ja mit dem Abschluß werden kann).

Laut § 56 Insolvenzordnung müsste die Person geschäftskundig bzw. für den jeweiligen Einzelfall geeignet und von den Gläubigern und dem Schuldner unabhängig sein. Diese Voraussetzung würde er sicher erfüllen, also könnte er sicher auch eine Insolvenzverwaltertätigkeit ausüben.

Was möchtest Du wissen?