Kann Software-Entwicklung im Ausland (Homeoffice) zu beschränkter Steuerpflicht in Deutschland führen, wenn ausländische Tätigkeit im Inland verwertet wird?

2 Antworten

Ich denke das Hauptproblem wird die Sozialversicherung sein.

Ich würde mit dem Arbeitgeber einfach vereinbaren, dass das Homeoffice eine Niederlassung seines Unternehmens wird. Dann können für Dein Gehalt alle Abgaben in Rumänien abgeführt werden.

Du lebst im Ausland, Du arbeitest im Ausland, Du beziehst Deinen Lohn im Ausland.

Eindeutiger geht nicht - Rumänien ist zuständig.

Angestellt in anderem Bundesland: Welches Finanzamt ist zuständig?

Ich wohne in Berlin, bin aber bei einer Firma in Stuttgart eingestellt. In meinem Anstellungsverhältnis wird keine Lohnsteuer abgeführt, da ich innerhalb des Freibetrags liege. Deshalb habe ich auch noch nie eine Steuererklärung abgegeben.

Ich möchte nun in Berlin zum Nebenerwerb ein Kleingewerbe anmelden. Damit werde ich wohl über den Freibetrag kommen, was wohl bedeutet, dass meine Firma Lohnsteuer abführen muss.

Mir ist nicht ganz klar, welches Finanzamt jetzt wofür zuständig ist? Für die Einkommensteuerabrechnung muss ich ja das Einkommen aus angestellter und selbständiger Tätigkeit zusammenrechnen. Ich nehme mal an, meine Firma wird die Lohnsteuer an das Finanzamt Stuttgart abführen, und mein Gewerbe ist aber beim Finanzamt Berlin registriert. Kommunizieren die Finanzämter untereinander, oder wie funktioniert das?

...zur Frage

PhD Stipendium in UK, aber Freiberuflich nebenher in Deutschland?

Hallo zusammen,

ich werde demnächst als PhD nach UK ziehen und bekomme von dort ein steuerfreies Stipendium (ca. 15TEUR im Jahr). Da ich immernoch viel in Deutschland sein werde, werde ich meinen Wohnsitz hier behalten - ich habe also sowohl eine Wohnung in Deutschland als auch in UK.

Meine Frage nun: Ich bin aktuell als Berater angestellt. Dieses Anstellungsverhältnis wird aber enden. Ich würde diese Tätigkeit aber gern weiter freiberuflich in Deutschland nebenher ausführen und so etwas dazu verdienen (ca 400-800€ pro Monat). Was muss ich hier steuerlich beachten? Kann ich dann weiter in Deutschland krankenversichert sein?

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe im Voraus.

Lara

...zur Frage

Geschäftsführerbezüge aus deutscher GmbH bei überwiegender Tätigkeit in Österreich - Steuerpflicht?

Hallo,

eine etwas komplexere Fragestellung zum Thema grenzüberschreitender Tätigkeit Deutschland/Österreich.

Es geht um eine deutsche GmbH mit Sitz in Deutschland (keine weiteren Niederlassungen). Ein Österreicher mit Wohnsitz in Österreich ist Geschäftsführer dieser GmbH und übt seine Tätigkeit überwiegend von seinem Homeoffice in Österreich aus.

Nachdem der Geschäftsführer seinen Wohnsitz (bzw. gewöhnlichen Aufenthalt) in Österreich hat, wäre er an sich in Österreich mit seinem Welteinkommen steuerpflichtig. Nach dem Doppelbesteuerungsabkommen über die Besteuerung von GmbH-Geschäftsführerbezügen (http://bit.ly/PrJvaL) allerdings sind die Bezüge im Sitzstaat der Gesellschaft zu besteuern, unabhängig vom Ort der Ausübung der Tätigkeit. Trifft dies auch in diesem Fall zu, wenn es sich um ein Homeoffice handelt?

Die nächste Frage wäre dann wo der Geschäftsführer sozialversicherungspflichtig ist...

Bin gespannt auf eure Einschätzung!

Hugo

...zur Frage

Nach Deutschland gezogen. Steuerpflicht bei Meldung trotz auslaendischer Anstellung?

Mein Mann ist Ire, bei einer nordirischen Logistikfirma als Fahrer (europaweit) angestellt. Sind mit 2 Kindern nach Deutschland gezogen. Die Kinder und ich hier gemeldet. Ich fange an zu arbeiten. Welche Steuerklasse habe ich und muss mein Mann, wenn er sich auch hier anmeldet in Deutschland versteuert werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?