Kann nach Ablauf von 4 Wochen gegen einen Mahnbescheid noch Widerspruch eingelegt werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

OK, Mahnbescheid, Widerspruchsfrist verpaßt.

  • Hast Du schon den Vollstreckungsbescheid erhalten?

  • Auf jedenfall, auch wenn verspätet, gegen den Manhnbescheid noch Widerspruch einlegen

  • Wenn der Vollstrekcungsbescheid kommt, sofort Einspruch einlegen. § 700 ZPO.

  • Das Gericht gibt dann die Sache wieder ab an das Gericht, was den Mahnbescheid erlassen hat (meist das gleiche Gericht).

Dann ist erstmal wieder ales auf "Null"

Noch ist nichts verloren.

Es gelten die §§ 690 ff ZPO

DH! für diese Antwort. Es ist schon seltsam was es hier für andere "tolle Fachleute" gibt die Ratschläge geben und leider Null Ahnung davon haben was ein Manhbescheid bedeudet.

0

Wfwbinder liegt meiner Meinung nach richtig. Soviel ich weiß, kann immer noch Widerspruch eingelegt werden, bis der Vollstreckungsbescheid noch nicht erlassen ist. Dieser geht ja auch nur auf Antrag. Also beeile dich und lege sofort noch Widerspruch ein; er ist rechtzeitig!

Was möchtest Du wissen?