Kann mir jemand helfen bei der Berechnung meines zu zahlenden Unterhalts an meine Kinder aus erster Ehe?

1 Antwort

Das ist bei 5 Kindern nicht so einfach und zu komplex, dass man das in einem Forum final klären kann. Eine erste grobe Einschätzung:

Du bist zunächst einmal gegenüber allen 5 Kindern unterhaltspflichtig. Diese stehen m.W. nach alle im gleichen Rang.

Bei den minderjährigen Kindern zählt zunächst dein bereinigtes Einkommen. In der Düsseldorfer Tabelle kannst du dann ablesen, welche Verpflichtung du je Kind hast.

Bei dem zu Hause lebenden volljährigen Kind zählt das Einkommen beider Eltern, also auch das deiner Exfrau. Beide Einkommen werden bereinigt, addiert, dann der Unterhalt gemäß Düsseldorfer Tabelle ermittelt und zwischen den Elternteilen je nach bereinigtem Einkommen gequotelt. Vorher wird das volle Kindergeld und weitere Einkünfte wie Bafög abgezogen.

Bei dem Studierenden mit eigenem Wohnsitz wird eine Pauschale von 860 Euro angesetzt. Hiervon sind das volle Kindergeld und das Stipendium abzuziehen. Bafög wäre auch noch abzuziehen, aber davon schreibst du nichts. Ggf. das Kind darauf hinweisen, dass auch Bafög beantragt werden muss. Den Rest von der Pauschale dann wieder quoteln wie beim anderen volljähren Kind.

Achtung: wenn ein Titel, z.B. eine Jugendamtsurkunde vorliegt, kann diese weiterhin gültig sein. Diese solltest du evtl. zurückfordern und eine Verzichtserklärung der volljährigen Kinder einholen.

Du siehst, alles nicht so einfach. Wir kennen dein Einkommen nicht. Wenn du unter deinen Selbstbehalt fällst, läuft das wahrscheinlich auf einen Mangelfall raus und dann muss nochmal rumgerechnet werden.

Lass dich am besten durch einen Fachanwalt für Familienrecht beraten und lass die Berechnung von ihm durchführen.

Das ist in der Tat zu komplex. Aber vielen Dank der schnellen Antwort wegen. Um das sauber abwickeln zu können, werde ich wohl um einen Familienrechtsanwalt nicht herum kommen.

0

Was möchtest Du wissen?