Kann mir jemand erklären was Deep Discount Zertifikate sind? Hohe Renditechancen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist wieder ein Zertifikat. Eine Anlage, bei der man einem Schuldner (meist wohl einer Bank) Geld gibt. Die Rendite ist dabei an den Erfolg, oder Mißerfolg eines Basiswertes (zum Beispiel einem Index) gebunden.

Um es etwas platt und stark vereinfacht zu sagen.

Gib mir Geld. wenn Du mir 10.000 gibst, bekommst Du Weihnachten 2009 12.000,- zurück wenn der Dax 7.000 oder höher ist und die 10.000 zurück wenn er tiefer ist.

siehe auch hier:

http://www.apobank.de/40geldanlagen/40produkte/30zertifikate/10lexikon/60deepdiscount_zertifikate/index.html

Im Prinzip eine Variantion des Lehman Bros. Problems. auch das Waren Zertifikate einer ganz großen Bank.

Zertifikate sind ein typisches Produkt für die Deutschen. Ein Zertifikat ist immer eine Inhaber-Teilschuldverschreibung. Das sieht nach außen hin gut aus - aber geht der Emissonär pleite ist das Geld futsch. Zertifikate habe so hohe versteckte Kosten, die zum Teil erst bei Rücknahme fällig werden, das sie Fonds bei weitem übertreffen. Zertifikate sind für den Normalbürger viel zu kompliziert. Oder will mir jemand sagen, dass er ein Zertifikat in allen Nuancen verstanden hat. Selbst die Banker der Emissionhäuser verstehen die eigenen Zertifikate nicht. In Deutschland gibt es mittlerweile 150.000 Zertifikate. Damit hat Deutschland mehr Zertifikate als der Rest der Welt zusammen. Bei den meisten Zertifikaten mit Aktien werden die Dividenden, die in der Regel doch dem Kunden gehören, von den Banken in die eigene Taschen geschoben. Investmentfonds dagegen sind transparent, klar in der Kostenübersicht und auf Dauer viel rentabler

Lehmann Brother sollte ein Lehre sein.

Was möchtest Du wissen?