Kann mir jemand den Unterschied zwischen einem Dispokredit und einem Abrufkredit erklären?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Abrufkredit ist eine Kreditlinie, die eine Bank, die dieses Produkt anbietet, ihrem Kunden bei entsprechender Bonität einräumt. Diese Kreditlinie kann auf „Abruf“ genutzt werden. Das muss vom Kunden aktiv nachgefragt werden.

Der Abrufkredit ist für Kreditnehmer, die mit Geld umgehen können, kein Risiko. Aber Kreditnehmer, die dazu neigen, über ihre Verhältnisse zu leben, die den Dispositionskredit auf dem Girokonto ständig im Soll führen und mit den monatlichen Gehaltseingängen das Konto auf nicht mehr ausgleichen können, ist er völlig ungeeignet.

Der Dispositionskredit (“Dispo”) besagt, um wieviel ein Kunde sein Girokonto bei einer Bank oder Sparkasse überziehen können.Die Einräumung des finanziellen Verfügungsrahmen erfolgt durch die kreditgebende Bank. Wir der Dispositionsrahmen durch den Kunden ständig ausgereizt, entstehen hohe Kosten durch die hohen Zinsen.

Was möchtest Du wissen?