Kann meiner Wohnung vom jobcenter finanziert werden trotz ich vollzeit arbeite und verdiene monatlich1200€ netto?

3 Antworten

Ja, es kommt auf den Bedarf an.

Wenn Du beispielsweise nur Mindestlohn bekommst, aber noch Frau und zwei Kinder davon ernähren musst, dann besteht vermutlich ein Anspruch.

Vielleicht auch alternativ Anspruch auf Wohngeld und Kinderzuschlag.

Also mal alles beantragen.

Deine Frage sehe ich jetzt erst. - Hier hast Du einen

Hartz IV-Rechner
https://www.gegen-hartz.de/hartz-4-rechner

Gib da mal Deine Daten rein.

Wenn Du im Vergleich zu Hartz Iv mindestens 80% Einkommen hast, bist Du möglicherweise wohngeldberechtigt. Dazu gebe ich Dir einen

Wohngeldrechner rein:
https://www.wohngeldrechner24.de/

Das wäre auch erheblich angenehmer, als aufstockender "Kunde" beim Jobcenter zu sein.

Dazu diese Infos zu

Hartz IV / Arbeitslosengeld II
https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II

und zum

Wohngeld
https://de.wikipedia.org/wiki/Wohngeld

Falls Du wohngeldberechtigt bist, musst Du das jedes Jahr neu beantragen, was im Grunde kein Problem ist. Mach das dann rechtzeitig, so ungefähr 6 Wochen vor Ablauf der Zeit.

Und warum sollte Dir dann der Steuerzahler Deine Miete bezahlen?

Vollzeit ... 40 Stundenwoche? .... zum Mindestlohn? ....... 1200 Euro netto.

Leistungen nach SGB II erhält man nur bei Bedürftigkeit.

Fragesteller könnte wohngeldberechtigt sein.

0

Was möchtest Du wissen?