Kann meine Mutter am WOCHENENDE einfach so bestimmen, wann ich aufzuWACHEN habe?

4 Antworten

Tut sie doch nicht - sie schreibt dir vor, wann du aufstehen sollst, nicht, wann du aufwachen sollst.

Da gibt es nun aus meiner Sicht verschiedene Möglichkeiten:

Du akzeptierst die Aufstehzeit und

- stellst dir einen oder mehrere Wecker

- sie weckt dich oder

Ihr verhandelt noch mal neu (z. B. mit dem Argument, dass man nicht um 9 aufstehen muss, um Essen zu machen, auch nicht, wenn ihr um 12 Uhr zu Mittag esst, kann man ja was kochen, was schneller geht. Sollte es ums Frühstück gehen, was ich jetzt nicht mit "Essen machen" bezeichnen würde: biete an stattdessen das Mittagessen zu kochen, oder - wenn deiner Mutter ein gemeinsames Frühstück wichtig ist, lässt sie sich vielleicht darauf ein, dass ihr das nur jedes 2. (3., 4.) Wochenende oder nur Samstags, aber nicht Sonntags macht.

Und als letztes: hier ist Finanzfrage, woanders bekommst du bestimmt mehr antworten.

Du lebst im elterlichen Haushalt ... ego bestimen auch die Eltern die Spielregeln und machen z.B. von diesem Recht Gebrauch :

https://dejure.org/gesetze/BGB/1619.html

Dienstleistungen in Haus und Geschäft

Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten.

Wie kann sie mir vorschreiben wann ich aufzuwachen habe?!

Bedeutet somit auch , sie kann Dich wecken, wann sie es als richtig erachtet.

Sie kann.... sie kann auch bestimmen zu welcher Uhrzeit du zu Hause zu sein hast..... falls dies die nächste Frage werden sollte ‼️

" solange Kinder ihre Beine unter den Esstisch der Eltern stellen, bestimmen auch sie allein die Regeln " ‼️

Du musst solche Sachen mit deinen Eltern verhandeln. Die haben das Erziehungsrecht.

Was möchtest Du wissen?