Kann meine Bank einfach so eine Kontosperre machen wenn ich Mahnbescheid erhielt?

1 Antwort

Die Bank selbst wird Dein Konto nie sperren (wäre jedenfalls außergewöhnlich, denn auf die Rückzahlung Deines Guthabens hast Du anspruch.

Die Sperren nur, wenn sie einen Pfändungs- udn Überweisungsbeschluss erhalten. Damit werden sie "Drittschuldner" d.h. sie müssen Ansprüche, die Du gegen sie hast, bis zur Höhe dieses Pfändungs- udn Überwesungsbeschlusses an den Gläubiger zahlen.

Gesamtschuldner - haften alle für einen?

Hallo,

angenommen Frau A. erteilt mir einen Auftrag. Ich erfülle diesen und stelle eine Rechnung an Frau A. Diese zahlt nicht. Ich erlasse einen Mahnbescheid an Frau A.

Kann ich diesen gleichzeitig auch an den Ehemann und die Tochter der Frau A. veranlassen`? Quasi als Gesamtschuldner?

Danke.

...zur Frage

Depotbank Augsburg - eine empfehlenswerte Bank, um dort ein sein Depot zu haben?

Depotbank Augsburg - was haltet Ihr von der Bank, ist die gut für ein Depot? Ein Bekannter ist von der ganz begeistert und ich wollte hier einfach nachfragen, wie Ihr die findet?

...zur Frage

Mahnbescheid wegen Schadensersatz gegen mich - muss die Versicherung einspringen?

Gegen mich ist ein Mahnbescheid zugestellt worden, weil ich wie dort angegeben für eine Dachlawiene vom Haus Schadensersatz zahlen soll. Ich habe eineHaftpflichtversicherung. Soll ich diese von diesem Mahnbescheid unterrichten? Muss die Versicherung zahlen?

...zur Frage

ebay Auktion Mahnbescheid trotz nicht erhaltener Ware

Folgendes (ebay)Problem:

ich erhielt gestern einen gerichtlichen Mahnbescheid für eine nicht gezahlte ebay Auktion. Da der Verkäufer die Bedingungen der Auktion nachträglich nach Ende der Auktion veränderte, habe ich den (Privat)Verkäufer angeschrieben und ihm mitgeteilt, dass ich unter diesen Bedingungen vom Kaufvertrag zurücktrete. Dieser ließ sich nicht auf eine Einigung ein sondern drohte unmittelbar einen gerichtlichen Mahnbescheid an, den ich nun auch erhielt.

Allerdings hätte der Verkäufer meiner Meinung nach dann auch zumindest die Ware zusenden müssen. Stattdessen hat er die Auktion abgebrochen. Er hat Prozesskostenhilfe beantragt und bewilligt bekommen. Nun meine Frage: wenn ich dem Mahnbescheid widerspreche, schaltet sich das Gericht ein. Wird dieses dann überprüfen, ob der Anspruch zurecht besteht und ggf. ein Verfahren ablehnen oder kommt es in jedem Fall zu einer Verhandlung?

Würde ich den Mahnbescheid heute bezahlen, so hätte ich Geld ausgegeben für einen nicht erhaltenen Artikel. Es ging um Karten für eine Lesung, die mittlerweile vorbei ist. Wie würdet Ihr Euch verhalten? Für sachdienliche und sinnvolle Ratschläge danke ich im Voraus...

...zur Frage

KFZ-Versicherungsangebot nicht angenommen. Jetzt Mahnbescheid!

Ich hatte vergangenes Jahr ein Fahrzeug über die evB-Nummer meiner KFZ-Versicherung angemeldet. Einige Tage später folgte ein Angebot meiner Versicherung (770 € Jahresprämie) welches ich allerdings nicht angenommen habe da ich mit dem Auto nicht zufrieden war und es verkaufen wollte. Etwa 5 Monate später erhielt ich von meiner Versicherung einen Termin mitgeteilt an dem der Zulassungsstelle weitergegeben werden sollte dass für das Auto kein Versicherungsschutz mehr besteht. Das Fahrzeug wurde allerdings kurze Zeit vor diesem Datum verkauft. Nach einem halben Jahr erhielt ich nun einen Brief einer Kanzlei in dem eine Forderung von 1100€ zuzüglich Zinsen und Mahngebühren geltend gemacht wird. Insgesamt soll ein Betrag von 1450 € fällig sein. Nach einem Telefonat mit meiner Versicherung wurde mir gesagt das eine Rechnung und zwei Mahnungen an mich rausgegangen sein sollten. Diese erhielt ich allerdings nicht. Ich habe diesem Betrag schriftlich wiedersprochen und um eine Rechnung gebeten jedoch habe ich 2 Wochen nichts von der Kanzlei gehört. Stattdessen erhielt ich einen Mahnbescheid von Gericht. Nach nochmaliger Nachfrage bezüglich einer Rechnung sollte ich einen weiteren Wiederspruch einreichen was ich auch getan habe.

Wie soll ich mich verhalten? Soll ich dem Mahnbescheid auch wiedersprechen? Die Frist hierfür läuft bald ab.

...zur Frage

Wo finde ich die einzelnen Schritte einer zivilrechtlichen Klage um eine Forderung einzutreiben?

Da ich mich zum ersten Male mit sowas befasse, bin ich natürlich etwas überfordert. Nachdem ich strafrechtlich vorgegangen bin und eine Strafanzeige bei der Polizei erstellt habe, muss ich nun zivilrechtlich vorgehen um meine Forderung wieder zu bekommen. Welche Schritte kommen nach dem Mahnbescheid? Was muss ich dann veranlassen. Immerhin möchte ich daß letztendlich die Forderung durch einen gerichtlichen Beschluß eingezogen wird und evtl das Konto des Betrügers gepfändet wird. Wo kann ich mich über die Vorgehensweise schlau machen? (Inwiefern hilft mir da jetzt die Rechtsschutzversicherung weiter?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?