Kann meine Bank den Gesamtverkaufspreis eine Hauses einfach einbehalten um separate später aufgenommene Darlehen abzulösen?

4 Antworten

"Schnellstmöglich" geht hier überhaupt nichts. Wenn die Bank an ihrer Rechtsauffassung festhält, bleibt nur der Gerichtsweg und der dauert eher Jahre als Monate.

Der aufgeführte Sachverhalt läßt etliche Fragen offen. Wenn die separaten Darlehen erst in 8 Jahren fällig und pünktlich bedient werden würden, hätte die Bank vermutlich keinen Anlaß gesehen, Geld einzubehalten.

Was also ist passiert was uns nicht mitgeteilt wird?

Janett:

Aufgrund einer erweiterten Sicherungsabrede ist die Bank berechtigt, auch die noch nicht fälligen Kredite, bei denen nach Wegfall der Grundschuld die dingliche Sicherheit verloren geht,  aus dem Kaufpreis zu verrechnen.

Üblicherweise fordert der Darlehensnehmer vor Abschuss des notariellen Kaufvertrags von der Bank eine detaillierte schriftl. Forderungsaufstellung zur Prüfung an - und um vor unliebsamen Überraschungen gefeit zu sein.

Im Kaufvertag wird dann festgehalten, dass aus dem Kaufpreis zunächst die Bank wegen der (geprüften und für richtig befundenen) Forderung zu befriedigen ist. Der Rest ist an den Verkäufer abzuführen.

Rat:

Bevor versuchst, scharf zu schießen, schau dir die anlässlich der Darlehensgewährung geschlossenene Sicherungsvereinbarung genau an.

Du erhältst das Geld erst, wenn alle Kredite abgelöst sind. Dieser Vorgang sollte aber maximal 4-6 Wochen nach Geldeingang abgeschlossen sein. Danach bekommst du das restliche Geld. Bei mir hatte der Prozess gerade mal 1 Woche gedauert. Es dürfen alle Kredite, die das Haus betreffen, davon getilgt werde und auch Kredite wo du säumig bis/ warst. 

Was möchtest Du wissen?