Kann mein von mir getrennter Ehemann mich zur Abgabe der Steuererklärung zwingen?

1 Antwort

Er hat die Einzelveranlagung gewählt (getrennte gibt es nicht mehr).

Er hätte Dich, wenn es für Euch beide günstiger wäre, zu einer gemeinsamen Veranlagung zur Not verklagen können. Da er die Einzelveranlagung gewählt hat, ist für ihn die Sache erledigt.

Gezwungen eine Erklärung abzugeben, wirst Du unter Umständen vom Finanzamt. z. B. Wenn es Gründe gibt eine Erklärung von Dir zu fordern.

Gebühr für verspätete Abgabe der Einkommensteuererklärung?

Habe in den Nachrichten gehört, dass die Finanzverwaltung künftig eine Gebühr von 25 Euro pro Monat erheben will, wenn die Steuererklärung nicht innerhalb der Abgabefrist abgegeben wird. - Ab wann, also ab welchem Veranlagungszeitraum gilt das? bereits ab VZ 2015 - Hat ein Schreiben ans Finanzamt, mit der Bitte um Ermöglichung einer späteren Abgabe einen Einfluß auf diese neue Gebühr?

...zur Frage

Wann kann ich meine Steuererklärung spätestens abgeben?

Hallo,

ich habe keine Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung. Ich will nun die Erklärung solange herauszögern, dass ich die maximalen Erstattungszinsen bekomme. Steuererklärung 2015 -> Frist endet am 31.12.2019 Kann ich am 30.12.2019 zum Finanzamt gehen und mir den Eingang der Steuererklärung bestätigen lassen oder muss ich die Bearbeitungszeit des Finanzamts mit einkalkulieren?

...zur Frage

Abgabereihenfolge der Lohnsteuer bzw. des Verlustvortrags?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Und zwar hat mich das Finanzamt aufgefordert, meine Steuer für die Jahre 2013, 2014, 2015 und 2016 in den nächsten vier Wochen abzugeben.

Es ist so, dass ich im Februar 2017 zu arbeiten begonnen habe. Bedeutet also, dass ich bis dahin Student im Masterstudium war.

Den Bescheid über den Verlustvortrag für die Jahre 2010 und 2011 habe ich bereits erhalten. Der Bescheid für das Jahr 2012 ist gerade in der Prüfung.

Meine Frage wäre:

  • Muss die Steuererklärung / Verlustvortrag in chronologischer Reihenfolge abgegeben werden (geht ja in meinen Fall nicht mehr)?
  • Außerdem müsste ich laut BFH Urteil vom 13.1.2015, IX R 22/14 für den Verlustvortrag 7 Jahre rückwirkend Zeit bekommen, diese abzugeben. Oder nicht?

Wie würdet ihr Vorgehen???

Ich freue mich auf Eure Antworten.

...zur Frage

Erste Steuererklärung für 2014, 2015, 2017?

Hallo,

ich habe 2014, 2015 und letztes Jahr (2017) als Ferienarbeiter bei Daimler gearbeitet. Ich habe jedes Jahr unter 8000€ verdient, aber trotzdem Lohnsteuer Abgaben gehabt. Nun wollte ich endlich mal die Steuererkläungen dazu machen und abschicken, um die Lohnsteuer zurückzubekommen. Nun stellen sich mir jedoch ein paar Fragen:

  • Ich habe bisher noch keine Steuererkläung abgegeben und habe somit auch noch keine Steuernummer. Kann ich die 3 Erklärungen alle zusammen abgeben ohne eine Nummer anzugeben oder muss ich zuerst eine Nummer beantragen und dann jeweils auf die Erklärung raufschreiben?
  • Da ich im Prinzip kein zu versteuerndes Einkommen gehabt habe lohnt es sich auch nicht andere Angaben zu machen oder? (Studiumgebühren, Fahrtkosten etc.) Kann ich diese Ausgaben in Zukunft dann trotzdem noch über einen Verlustausgleich anrechnen lassen?
  • Dann müsste ich ja eigentlich nur Angaben über die Ferienarbeit machen, da ich kein anderes Einkommen habe/hatte?

Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte!

mit freundlichen Grüßen

Nico

...zur Frage

Darf Finanzamt auf Herabsetzung Steuervorauszahlung mit Abgabe Steuererklärung 2013 verbinden?

Brauche noch mal Rat: darf das Finanzamt eigentlich meinen Antrag auf Herabsetzung Steuervorauszahlung mit der Abgabe der Steuererklärung für 2013 verknüpfen? Ich mein, da hab ich doch noch Zeit für die Abgabe. Die wollen erst entscheiden, wenn die Erklärung vorliegt.

...zur Frage

Realsplitting

Vereinbarungen über das realsplitting wurden keine getroffen. Der Unterhaltsleistende hat keine Steuererklärung abgegeben. Der Unterhaltsempfänger will eine Steuererklärung abgeben. Sind die Unterhaltszahlungen zu erklären? Besteht eine Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?