Kann man Versteuerung der Abfindung umgehen durch Einazhlung in betriebliche Altersvorsorge?

1 Antwort

Abfindungen werden zum Einkommen dazu gerechnet und unterliegen somit dem Jahressteuersatz des Gesamteinkommens.Einzahlungen in die betriebliche Altersvorsorge sind nicht nur steuerfrei sondern auch frei von SV-Beiträgen, aber auch auf eine Höchstsumme begrenzt-das gleiche gilt für Direktzahlungen in Versicherungen. Um den Steuersatz zu senken gibt es viele Möglichkeiten. Man könnte die Abfindung splitten lassen, also auf mehrere Jahre-so ist der Steuersatz niedriger. Der AG zahlt einen Teil der Absicherung als VN in eine RV wo Sie dann der Begünstigte sind... und und und-also wirklich mal einen Steuerberater fragen oder den AG seinen Steuerberater fragen lassen(ist dann ohne Kosten:)...

Was möchtest Du wissen?