Kann man Verluste eines Geschaefts im Ausland absetzen?

1 Antwort

das kommt:

  1. auf die Rechtskonstrukton

und

  1. auf des Doppelbesteuerungsabkommen

mit dem Land an.

Ist es eine Kapitalgesellschaft in dem land und die Anteile liegen bei einer deutschen Gesellscghaft, bzw. ist es eine unselbständige Niederlassung des deutschen Unternehmens, so kann dieses deutsche Unternehmen natürlich die dortigen Verluste hier abziehen. entweder als Verluste, oder als Abschreibung auf die Einlage in die dortige Gesellschat.

Bei hier ansässigen natürlichen Personen kommt es drauf an, ob die einnahmen aus dem Betrieb hier steuerpflcihtig gewesen wären. dann auch Verluste abzugsfähig. einlage in eine ausländische Kapitalgesellschaft werden im Normalfall die deutsche Steuer nciht berühren. Nur die Ausschüttungen wären steuerpflichtig.

Zusammenfassend:

Wenn die Gewinne hier zu versteuern, vermutlich auch die Verluste abzugsfähig.

Aber immer auch von der Rechtsform abhängig.

Bei Auslandsinvestitionen immer beraten lassen.

Was möchtest Du wissen?