kann man Trinkgeld für Umzugspersonal steuerlich geltend machen wenn beruflich bedingter Umzug

1 Antwort

Wenn es sich im üblichen Rahmen bewegt reicht ein Eigenbeleg.

"Umzugshelfer Müller, Meier, Schulze, Stein, je 10,- Euro, Datum eigene Unterschrift."

Wie läuft es bei einem beruflich bedingten Umzug mit den Umzugskosten, gibt es hier eine Umzugskostenpauschale?

Hallo,

nachdem ich berufsbedingt eine Zweitwohnung eingerichtet und zum Ende Oktober hin aufgeloest habe, werde ich nun meinen Lebensmittelpunkt in die Stadt der bisherigen Zweitwohnung verlagern (allerdings neue Wohung) und meinen bisherigen Hauptwohnsitz aufloesen.

Dazu ergibt sich fuer mich nun folgende Frage.

Ich verstehe das nicht ganz mit der sonstigen Umzugskostenpauschale, die ja wohl fuer eine geschiedene person 750 euro betragen wuerde.

Als Einzelkosten kommen bei mir nun zur Anwendung

  • Kosten der Wohnungsbesichtigungen
  • Kosten der doppelten Mietzahlung fuer nach den Ablauf der doppelten haushaltsfuehrung (Mietvertrag der Hauptwohnung laeuft auf Grund der Kuendigungfrist noch einen Monat lang nach Bezug der neuen Hauptwohnung)
  • Kosten des Transport des Hausrats mit einem gemieteten LKW zuzueglich der Nebenkosten

Damit werde ich ueber die 750 Euro bekommen und werde dieses durch Einzelbelege nachweisen koennen (zumindest fuer den Miet-LKW sowie die Mietzahlung).

Wie gehe ich denn des Weiteren mit den sonstigen Umzugskosten um? so werden wohl auch Umzugshelfer und andere Dinge dazu kommen, zu denen ich normalerweise keine Quittung erhalten wuerde. Die Kosten gebe ich in Form der Pauschale an, also meine oben genannten Kosten und dazu einfach die Umzugskostenpauschale ohne Nachweis hinzu oder entfaellt die Pauschale dann einfach durch Ueberschreitung (aehnlich der Werbekostenpauschale??) Und ich muss dann alles einzeln nachweisen?

Noch eine Frage zum Miet-LKW. Die Benzinkosten werden ja nicht durch die Mietwagenfirma mit abgerechnet. Sind diese durch Tankquittung zu belegen und abzurechnen oder die gefahrenen Kilometer mit dem Kilometersatz von 0,30 € in Ansatz zu bringen?

Vielen Dank fuer eure Unterstuetzung.

...zur Frage

Trinkgeldversteuerung durch das Unternehmen?

Hallo, das Unternehmen (Spielbank) indem ich als Automatenaufsicht arbeite, möchte demnächst das Trinkgeld ( welches ich von den Gästen bei der Auszahlung für meine Dienste ) erhalten habe, einbehalten. Es soll dafür ein Trinkgeldtisch mit vorgesehenem Einwurfschacht für das Trinkgeld aufgestellt werden. Diese gesammelten Trinkgelder sollen dann separat Tag für Tag abgerechnet werden und laut Unternehmen versteuert werden. (Einbehalten der Trinkgelder durch das Unternehmen). Mehr als 20 Jahre lang war dieses nie ein Thema und jetzt soll das geändert werden. Hierzu gibt es in aber keinen Gesetzes-Entwurf, der besagt, dass diese Trinkgelder von dem Unternehmen einbehalten werden dürfen. Kann ich mich auf mein Recht berufen (§ 51 EstG) und Widerspruch einlegen , falls das Unternehmen einen neuen Paragraphen ( ist zwar noch ein ungelegtes Ei ) hervorbringt. Ist es vielleicht ratsam, wenn dieses Gesetzt herauskommt, eine Sammelklage einzureichen? Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?