Kann man sich mit der neuen Gesundheitskarte ab sofort auch ausweisen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein natürlich nicht.

Die Gesundheitskarte hat einen bestimmten Zweck im Gesundheitswesen. Sie wird sehr viele sensible Daten enthalten, die bei nichtberechtigten Usern nichts zu suchen haben.

Gesetzlich ist die Sachlage klar - nur der Personalausweis ist ein gültiges Identifikationsdokument.

Für eine Polizeikontrolle reicht die Gesundheitskarte allemal. Die Staatsbürgerschaft ist eh nicht wichtig, weil sie im Personalausweis falsch angegeben wird. Die deutsche Staatsangehörigkeit muss man sich auf der Ausländerbehörde nämlich erst beurkunden lassen. Das Mitführen eines Personalausweises ist keine Pflicht.

Kann man der Speicherung gesundheitsbezogener Daten auf der neuen Gesundheitskarte widersprechen?

Kann man der Speicherung gesundheitsbezogener Daten auf der neuen Gesundheitskarte widersprechen? Geht das, wenn ich dies nicht möchte? Wurde meines Wissens von meiner Krankenkasse nicht befragt!

...zur Frage

Verlangen Banken bereits Gebühren, wenn man Kleingeld "gerollt" haben will?

Weiß jemand, ob diese Leistung gebührenpflichtig bei Banken ist. Ich brauche Kleingeld, weil wir einen Flohmarktverkauf machen wollen. Nun sagte mir jemand, dass da eventuell Gebühren anfallen. Stimmt das?

...zur Frage

Melden Banken an Schufa, wenn jemand ein P-Konto eröffnet oder Umwandlung in P-Konto verlangt?

Weiß jemand, ob die Banken da Meldung machen, wenn jemand ein P-Konto beantragt?

...zur Frage

Ausländer ist nicht krankenversichert – Angabe der Krankenversicherung im Arbeitsvertrag des Minijobs?

Sehr geehrte Community von finanzfrage,

ein Ausländer kommt von außerhalb der EU zum Studium nach Deutschland. Während des Aufenthalts ist er nur über eine internationale Reisekrankenversicherung geschützt. Das akzeptiert die Ausländerbehörde so.

Die Reise-Krankenversicherung läuft ab. Der Ausländer erneuert sie nicht. -> Heiratet in Deutschland und beantragt ein entsprechende Visum.

Eine Prüfung des Krankenversicherungsschutzes findet bei der Vergabe des neuen Visums nicht statt.

Der Ausländer verbringt ca. 20 Monate ohne Krankenversicherungsschutz in Deutschland.

Dann nimmt er einen Minijob (geringfügige Beschäftigung) auf.

Im Arbeitsvertrag des Minijobs wird nun nach dem Namen der Krankenversicherung und einer Kopie der Gesundheitskarte gefragt.

Es liegt lediglich eine Sozialversicherungsnummer vor.

Der Ausländer möchte die entfallenen Beiträge zur Krankenversicherung zurückzahlen und möglichst sofort einer Kasse beitreten, um die Unterlagen bei seinem Arbeitgeber vollständig einreichen zu können.

Nun meine Fragen zum Thema:

  1. An wen soll er sich zunächst wenden?
  2. Wie kann er sich bei einer neuen Kasse anmelden?
  3. Was soll er dem Arbeitgeber mitteilen?
  4. Braucht der Arbeitgeber nur die Sozialversicherungsnummer oder kommt es möglicherweise zu Schwierigkeiten, wenn keine Gesundheitskarte und kein Name der Krankenkasse vorliegt?

vielen Dank im Voraus für jede hilfreiche Antwort und beste Grüße

...zur Frage

Steuerberater oder nicht?

Hallo zusammen,

Ich bin am 06.04.2017 von meiner Exfrau geschieden worden, war seit Januar 2017 in Steuerklasse 1. Habe am 28.04.2017 wieder geheiratet. Meine neue Frau war da schon Arbeitslos und sollte ab Mai 2017 Harz4 bekommen. Da ich aber zuviel verdiene bekommt sie nichts.

Jetzt weiß ich nicht ob ich zum Steuerberater gehen soll oder die Steuererklärung selber mache. Kann mir jemand einen Tipp geben?

MfG

...zur Frage

Krankengeld anspruch?

Guten tag, habe78 Wochen Krankengeld erhalten, 3 monate wieder erwerbstätig jetzt wieder krank mit einer anderen Krankheit, AOK schreibt kein Anspruch auf Krankengeld weil die Blockfrist für meine Ersterkrankung erst am 13.01.2019 endet und ab dem 14.01.2019 eine Neue Blockfrist beginnt aber wie gesagt bin zurzeit wegen was anderem Krank .Weiß jemand ob das so richtig weil AOK gibt keine richtige Auskunft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?