Kann man sich die Auslandskrankenversicherung sparen, wenn man Reisecard Gold von Mastercar hat?

2 Antworten

Also, Thema hatten wir erst. Ich nehm das Ergebnis mal vorweg : Fast alle Auslands KV in den Kreditkarten sind abgesteckte Produkte mit zum Teil massiven Leistungskücken oder Limitierungen. Für 8-15 € Jahresbeitrag gehst Du auf Nummer " Sicher ". Wäre ja z.b. etwas unglücklich auf den Bergungskosten von 8000 CHF bei einem Skiunfall in den Schweizer Alpen sitzen zu bleiben, wenn das Risiko nicht durch die Auslands KV gedeckt ist. Auch wenn ich kein Freund von Stiftung Warentest bin aber an dem Vergleich der Auslands KV für 2,50€ auf deren Seite gibt es fachlich nichts zu kritisieren. Ganz im Gegensatz zu den Portalen die nach fixen Googeln auf solche Fragen hier gerne gepostet werden. Bonne voyage!

Zweite Kreditkarte als Backup?

Hallo Leute,

ich möchte eine zweite Kreditkarte als Backup für Reisen zulegen; sicher ist sicher ist sicher ;)

Vorhanden ist eine VisaCard von Comdirect (mit dem dazugehörigen Girokonto). Ein weitere Girokonto benötige ich nicht, daher würde ich eine Kreditkarte ohne verknüpftes Girokonto bevorzugen.

Aus Sicherheitsgründen dachte ich ursprünglich, dass es sinnvoll wäre, dass die zweite Karte eine MasterCard sein soll - falls mal alle Visa-Server weltweit abstürzen ;) Kann natürlich auch sein, dass der Gedanke Unfug ist.

Daher habe ist ursprünglich die MasterCard von Advanzia oder Consors Finanz ins Auge gefasst. Wobei Bargeldabhebungen bei diesen Karten so richtig teuer verzinst werden.

Evtl. sollte ich eher 1plus Visa Card von Santander beantragen.

Vielleicht habt Ihr noch andere, viel bessere Ideen. Würde mich freuen, wenn Ihr was empfehlen könnt. Bitte keine Debit- oder Prepaidkarten, weil damit auch Mietwagen und Hotels gezahlt werden sollen.

Danke vorab ...

LG

...zur Frage

Freiberufler, reicht meine Auslandskrankenversicherung?

Hallo,

ich werde für 1 Jahr auf Weltreise gehen und habe mich für diesen Zeitraum über eine Auslandskrankenversicherung versichern lassen. Mein Wohnsitz in Deutschland besteht weiterhin, ich melde mich also nicht ab. Meine gesetzliche Krankenkasse habe ich aber für das Jahr gekündigt, was auch kein Problem war, da ich nachweisen kann, dass ich für den gegebenen Zeitraum anderweitig versichert bin. Nun möchte ich mich als Freiberufler anmelden und auf der Weltreise nebenbei ein paar Aufräge erledigen (ich bin Programmierer). Als Freiberufler muss man sich ja selbst um die Versicherung kümmern und meine Frage ist ob die Auslandskrankenversicherung für die Tätigkeit als Freiberufler reicht, also ganz normal als private Versicherung gilt, wie wenn ich mich hier in Deutschland privat versichern lassen möchte?

Ich freu mich, wenn mir jemand weiterhelfen kann. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?