Kann man Semesterbeitrag bei der Steuererklärung als Weiterbildungskosten deklarieren?

1 Antwort

Doch, die Kosten der Promotion sind Kosten um eine höhere Qualifikation im Beruf zu errechen, also Werbungskosten.

Übrigens auch die anderen Kosten durch das Promotionsstudium.

Versicherungspflichtsbefreiung als deutscher Student im Ausland (Doppelversicherung)

Ich bin Deutscher und an einer deutschen Universität eingeschrieben. Ich lebe aber momentan im EU-Ausland und arbeite dort. Durch das Arbeiten bin ich dort auch versicherungspflichtig und habe auch eine Versicherung. In Deutschland habe ich eine Studentenversicherung (GKV). Meine Frage ist nun, kann ich von der deutschen Versicherungspflicht befreit werden? Ansonsten hätte ich ja zwei Krankenversicherungen in der EU; das wäre mit doppelt mehr als zu viel. Dazu habe ich Folgendes von deutschen Universitätsrechten gelesen:

Versicherungspflichtig sind Studierende, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland eingeschrieben sind. Dies gilt auch für im Inland eingeschriebene Studierende, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, wenn aufgrund über- oder zwischenstaatlichen Rechts kein Anspruch auf Sachleistungen besteht.

Zudem habe ich auf "deutsche-im-ausland.org" Folgendes gefunden: Eine „Doppelversicherung“ kann also im Zweifel nur vermieden werden, wenn das innerstaatliche Recht des ausländischen Staates eine dem § 5 Absatz 1 Nr. 9 SGB V entsprechende oder vergleichbare Regelung enthält, die die Krankenversicherung der Studenten bei Vorliegen eines Leistungsanspruchs nach über- oder zwischenstaatlichem Recht ausschließt.

In meinem Fall befinde ich mich doch also in einem Land mit "Anspruch auf Sachleistungen". Ich müsste also von meiner Versicherungspflicht in Deutschland befreit werden können und trotzdem an meiner deutschen Universität eingeschrieben bleiben?

...zur Frage

Angabe der Kilometer in der Steuererklärung bei verschiedenen Strecken (berufsbegleitendes Studium)?

Hallo zusammen,

obwohl das Thema oft behandelt wird habe ich leider keine Antwort auf meinen konkreten Fall gefunden, bzw. wenn doch dann so lange her, dass ich befürchte das sich die Gesetzte längst geändert haben.

Zu meinem Fall:Ich arbeite vollzeit und studiere nach der Arbeit. Es gibt folgende Strecken:

Heim - Arbeit - Heim: Soweit ich gelesen habe als Entfernungspauschale die einfache Strecke angeben (einfache Strecke 34 km)

Heim - Uni - Heim: Hier habe ich des öfteren gelesen das der Hin- und Rückweg abgesetzt werden kann? Unter welchem Begriff würde ich dies eintragen? (einfache Strecke 30km)

Heim - Bibliothek - Heim: Gleiches wie zur Uni nehme ich an? (Einfache Strecke 35km)

Heim - Arbeit - Uni - Heim: Hier habe ich garkeine Ahnung, als was diese Fahrt angegeben wird und welche Kilometer angegeben werden kann... (bis Arbeit 34 + 12 bis Uni + 40 Rückweg)

Ich hoffe mir kann kurz jemand weiterhelfen! Besten Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?