kann man Rückwirkend für die Pflege eines Angehörigen Rente beantragen ?

0 Antworten

Unfallrente/Lohnfortzahlung

am 02.06.10 bin ich ca. 4 Meter tief gefallen und hab beidseitige Fersenbrüche.nach einigen Wochen kam ein rehabilitationsberater der bghw nach mir und sagte,das wenn mir Rente zusteht ich die erst nach Beendigung der Behandlung bekomm(beantragen kann) und nicht ab dem Tag des unfalls(02.06.10) rückwirkend. Ferner sind mir nach 6 Wochen die fortZahlung vom Lohn gekürzt worden auf 80% und der Berater meinte es wird nicht 100% bezahlt. Ein Gespräch bei einem Mitarbeiter meiner Firma(Sicherheit) der langjährige Erfahrung in den Dingen hat meinte. Das die Kürzung nur bei betrieben gilt, die Vollkonti haben.und das ist nicht der Fall bei uns.Und die Unfallrente würde ich auch ab dem Tag(rückwirkend) des Unfalls bekommen!!?? Kann mir einer dazu bitte etwas sagen?? Danke schon einmal

...zur Frage

Erstattungsanspruch bei voller Erwerbsminderungsrente

Ich habe rückwirkend ab Juni 2013 die volle Erwerbsminderungsrente bewilligt bekommen. In dieser Zeit bis einschließlich November bekomme ich ALG 2. Die Rente wird ab Dezember gezahlt und natürlich erst am Ende des Monats.

Nun habe ich ein Schreiben zur Information bekommen (kein Bescheid), dass das Jobcenter beim Rentenversicherer die kompletten geleisteten Zahlungen geltend macht, inklusive KdU. Sie wollen sogar die Nachzahlung von Betriebskosten für 2012 vom Rentenversicherer (meiner Nachzahlung) erstattet bekommen.

Da ich aber rückwirkend nicht die Möglichkeit habe, Wohngeld zu beantragen, steht dem Jobcenter nach meinem Kenntnisstand doch lediglich nur ein gewisser Prozentsatz der KdU zu? Und die Betriebskostennachzahlung schon mal gar nicht?

Da ich ja keinen Bescheid bekommen habe sondern nur eine Information, was verrechnet werden soll, kann ich nicht in Widerspruch gegen das Jobcenter gehen.

Was aber genau kann ich tun?

Die Rente wird Ende Dezember gezahlt und ab 1. Dezember bekomme ich keine Leistungen mehr, so stehe ich bis Ende Dezember erst einmal komplett ohne Geld da. Ersparnisse, die das kompensieren könnten, habe ich nicht. Ich dachte, von der Rentennachzahlung (nach Abzug der angemessenen Erstattungsansprüche) wenigstens im Dezember leben und die Miete bezahlen zu können.

Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich verhindern kann, dass diese Summen (Nachzahlung + volle KdU) vom Rentenversicherer eingefordert werden?

...zur Frage

Rentenstart aus ALGII-Zahlung

Wer kann mir bei der Lösung folgenden Problems helfen:

Ich bin am Überlegen, ob ich vorzeitig in Rente gehe (bin jetzt 61Jahre alt). Mein PProblem: ALG II wird im Voraus gezahlt, meine Rente würde aber nachträglich ausgezahlt. Das bedeutet also, dass ich wenn ich z. B. ab 01. 01. 2013 in Rente gehen wollte, dass ich mein letztes ALG II am 30. November 2012 (für Dezember 2012) gezahlt bekäme, meine erste Rente aber erst Ende Januar 2013 auf mein Konto kommt. Diese Lücke kann ich mir eigentlich nicht leisten, denn Miete, Heizung, Strom, Lebensmittel usw. usw. brauche ich ja auch im Januar 2013! Kann ich beim Jobcenter eine Darlehenszahlung für diesen einen Monat beantragen? Wer hat Erfahrung mit diesem Problem oder weiß es aus verläßlichen Quellen ?? Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Wie Steuerbescheid (2013) mit nachträglich festgestellter Verlustfeststellung (2010-2012) ändern lassen?

Hallo zusammen,

es hat funktioniert!!

Ich habe im Jahr 2013 eine Steuererklärung abgegeben und einen wirksamen Steuerbescheid für das Jahr 2013 bekommen.

Rückwirkend konnte ich nun meine Studiumskosten für die Jahre 2010, 2011 und 2012 als Verluste geltend machen und habe für alle 3 Jahre einen Verlustfeststellungsbescheid bekommen.

Da es sich dabei um einen Grundlagenbescheid handelt, ändert sich ja damit auch die "Grundlage" für danach ergangene Steuerbescheide, oder? Ich will den Verlust jetzt mit meinem ersten Einkommen aus 2013 und den Rest mit dem im Jahr 2014 verrechnen lassen.

Meine Frage:

wie gehe ich jetzt weiter vor? Wird mein Steuerbescheid für 2013 automatisch angepasst? Oder muss ich das beantragen? Gibt es eine Frist?

Für das Jahr 2014 und später habe ich noch keine Steuererklärung abgegeben, das muss ich also noch dieses Jahr tun.

Die Verlustvestellung zum 31.12.2012 ist mir Anfang Juli zugegangen.

Danke für eure Hilfe!
Pia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?