Kann man Rechnung für Schneeräumen vor Haus und Gehweg davor steuerlich nutzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf öffentlichem Grund werden die Kosten für den Winterdienst zur Zeit nicht als haushaltnahe Dienstleistung anerkannt. Es prozessiert schon einer, also gibt man sie mit an und wenn sie rausgestrichen werden, legt man Einspruch mit Hinweis auf das anhängige Verfahren beim BFH, VI R 55/12 dagegen ein.

FRage:

Sind Sie Eigentümer des Hauses und erzielen Einnahmen aus der Vermietung?

Dann sind es Werbungskosten bei den Einkünften aus V+V.

Sind sie einfach Privatperson, dann sind es haushaltsnahe Dienstleistungen. Aber die Zahlung muss per Überweisung erfolgen. 20 % der #Zahlung , höchstens 510,-Euro direkt von der Steuer abziehen. § 35 a EStG

LittleArrow 13.11.2013, 12:42

Sind sie einfach Privatperson, dann sind es haushaltsnahe Dienstleistungen

Wohl besser: ".... können es haushaltsnahe Dienstleistungen sein" (Siehe nicht rechtskräftiges Urteil bei user22.

höchstens 510,-Euro

Dieser Wert gilt nur bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen, aber nicht bei Dienstleistern, für die ein maximaler Betrag von € 4.000 abgezogen werden könnte (€ 4.000 = 20 % von € 20.000), wenn die Klärung erfolgt ist, inwieweit die Arbeiten zum Haushalt gehören.

Winterdienst auf dem Privatgelände gehört dazu, auf öffentlichen Wegen ist das jedoch noch strittig (s. user22).

1

Was möchtest Du wissen?