Kann man pro Woche mit unter 25 Euro auskommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn man von einem Standard-Inhalt der Speisekammer ausgeht, wird man das sicher schaffen (Öl, Mehl, Zucker, Gewürze, Reis, Nudeln...).

Wenn man solche Dinge nicht vorrätig hat und sich in der einen Woche erst auf das selbst Kochen besinnt, wird man zu viele Dinge der Grundausstattung kaufen müssen, die einem den Haushaltsplan versauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Bezug auf Ernährung - wie andere Poster hier schon angemerkt haben - überhaupt kein Problem. Da kannst du mit deutlich weniger als nen 20er pro Woche auskommen. Ist halt dann nicht wirklich gesund, eintönig und langweilig. Käsetoast, Brot mit Quark, Nudeln mit Tomatensauce etv. mal nen Joghurt, mehr wird da nicht rausspringen ;)

Aber solche Experimente gibt es ja immer öfters und daher auch ganze Ratgeber zum Thema sparen: http://www.sparpirat.de/ratgeber/sparen-20-euro-pro-woche-ausgeben

Ich wollte sowas in der Art auch mal versuchen; aber bin kläglich gescheitert weil ich iwie nicht ohne gutes Essen kann und Raucherin noch dazu bin, was das ganze deutlich erschwert :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ein Experiment über einen kurzen Zeitraum sicher MACHBAR. Muss man aber lebenslänglich damit auskommen, wird es sicher keine gesunde Ernährung geben. Im Sinne der Rentenversicherung ist das aber bestimmt ein Lichtblick !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gehört nicht viel zu. Kaufe alle Grundnahrungsmittel, die Mikky  schon nannte, bei Aldi, Lido und Co ein, sowie auch Brot, Kartoffeln, Eier und eventuell Wurst und Fleisch und Du solltest locker mit 25 € auskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen (sehr) kurzen Zeitraum wäre es sicherlich möglich, aber die Gesundheit würde durch die Ernährung sicherlich leiden auf Dauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spaghetti aus dem Karton mit Tomatensoße aus der Tüte gibt es ab 1 Euro. Das zum Mittag- und Abendessen eingenommen kommt man auf 60 Euro pro Monat. Zum Frühstück gibt es dann Brot mit Quark. Da hat man sogar noch Luft zu den 25 Euro pro Woche.

Groß experimentieren braucht man da also nicht. Das erspart einem dann auch die Erfahrung wie schnell einem das aus dem Hals raushängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich mit den Ausgaben allein auf die Ernährung beziehst, ist das schon möglich. Allerdings fallen neben der Miete und der Versicherung auch oft noch andere Kosten wie Handy, WLAN, Sport, ect. an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mikkey hat schon recht das ist wileicht möglich wenn man nur die Sachen kauft die man echt benötigt , dann aber nur dan ist es wileicht auch möglich mit 25 Euro auszukommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?