Kann man nach dem Studium noch über private Krankenversicherung der Eltern versichert bleiben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der privaten Krankenversicherung gibt es keine kostenlose Familienmitversicherung wie bei den gesetzlichen Krankenkassen. Für Deinen Freund wird sicher von den Eltern ein eigener Versicherungsbeitrag gezahlt. Wenn die Altersgrenze bei 27 Jahren liegt, dann muß er sich ab da wohl selber voll privat versichern, dazu bieten auch die privaten Krankenkassen relativ günstige Studentenbeiträge an. Ich glaube nicht, daß Dein Freund sich nun einfach bei der gestzlichen Kasse versichern kann, weil er als -bisher Privatversicherter- ohne Arbeitsaufnahme - nicht in die gesetzliche Kasse reinkommt.

Warum so teuer? In der PKV bekommt er doch als Student günstige Bedingungen.

Es kann sich doch auch als Student in der gesetzlichen KV relativ günstig versichern. Ich glaube nicht, das der normale PKV Tarif da günstiger ist.

Die Versicherung über die Eltern lohnt sich im Allgemeinen nur für gesetzlich Krankenversicherte.

ja ich mich jetz noch recht erinnere bist du bis 18J. Fam.versichert. und musst dich im Falle einer Lehrstelle bzw. Arbeit selber Versichern. Kann aber bei Studium erweitert werden bis 21J. Glaub is genau wie bei der Unterhaltsreglung.

Wo kann man sich über private Krankenversicherungen beraten lassen?

Ich spiele mit den Gedanken im nächsten Jahr als Student & Selbstständiger in die private Krankenkasse zu wechseln. Bisher bin ich in der Familienversicherung meiner Eltern mitversichert.

Allerdings weiß ich zur Zeit wenig, welche Leistungen enthalten sind und was sich ändern wird im Vergleich zur GKV. Grund ist, dass durch das Einkommen der nebenberuflichen Tätigkeit, die Familienversicherung erlischt. Die Beiträge in der PKV schauen attraktiver aus. Gibt es unabhängige Berater, die einen informieren und beraten, worauf man achten sollte? Ich weiß bis jetzt nur folgendes:

  • Die Beiträge sind pauschal und abhängig vom Alter & dem Gesundheitszustand
  • Man zahlt die Arztrechnungen im Voraus und bekommt sie später von der PKV erstattet.

Vielleicht kann mir jemand schon ein paar Fragen beantworten:

  • Wenn ich die PKV für Studenten nehme, kann ich überhaupt mit dem Tarif nebenberuflich selbstständig sein? Wenn ja, gibt es ein Limit? Die Beiträge der Studentenversicherung und Selbstständig-Versicherung haben ca. eine Differenz von 20-30 Euro monatlich anhand von Vergleichsportalen.

  • Was ist die "garantierte Beitragsrückerstattung"? Anhand Recherchen soll das bedeuten, dass man XX% seiner Beiträge zurückerstattet bekommt, wenn man im 1. Jahr keine Leistung in Anspruch genommen hat. Leistung in Anspruch genommen = Normaler Arztbesuch?

Danke!

...zur Frage

Duales Studium - weiter über Eltern versichert bleiben?

Guten Abend,

kann mir jemand sagen, ob man weiter über die Eltern versichert bleiben kann, wenn man ein duales Studium macht? Ich habe gehört, dass sich etwas geändert hat und Betroffene eher als Azubis als als Studenten behandelt werden. Hat das Auswirkungen auf die Frage der Versicherung?

Danke im Voraus und noch einen schönen Feierabend.

...zur Frage

Wie berechnet sich die PKV-Prämie bei Wegfall der Beihilfe?

Hallo,

ich bin als "Beamtenkind" privat versicherter Student (Debeka), 80% werden von der Beihilfe getragen. Wenn nach Vollendung des 25. Lebensjahres meine Beihilfeberechtigung wegfällt, werde ich voraussichtlich nicht in den Studententarif (PSKV) meiner PKV wechseln, sondern im derzeitigen Tarif verbleiben. Grund hierfür ist, dass ich wegen einer chronischen Erkrankung nicht mehr ohne sehr hohe Zuschläge in den regulären Tarif zurückkehren könnte (siehe gestern gestellte Frage).

Die sich mir nun stellende Frage ist: wie ermittle ich, wie hoch die Prämie sein wird, wenn die Beihilfe wegfällt und die Kosten statt zu 20% zu 100% von der PKV getragen werden? Steigt dann die Prämie ganz simpel um den Faktor 5 (also z.B. 250€ statt 50€), oder liegt der 100%-Prämie eine kompliziertere Berechnung zugrunde (wenn ja, welche)?

Viele Grüße

...zur Frage

Psychische Erkrankung während Studium - Bafög? Krankenversicherung?

Hallo - ein studienkollege von mir ist psychisch erkrankt und wurde nun auch in eine Klinik eingewiesen. Weiß jemand, ob man wegen Erkrankung das Bafög verlängert bekommt? Wie sieht es mit der Krankenversicherung aus. Läuft das weiter? Wie lange kann man bei den Eltern versichert bleiben?

...zur Frage

Zuvor Privat über meinem Vater versichert und jetzt zurück in die gesetzliche Krankenkasse. Möglich?

Hallo, ich bin Student und bin bis zu meinem 25. Lebensjahr über meinen Vater mit privat versichert. Da ich jedoch bald Geburtstag habe, muss ich mich selbst versichern. Gerne würde ich jedoch in eine gesetzliche Krankenversicherung, weil ich mir eine private Krankenversicherung langfristig glaube ich nicht leisten könnte. Jetzt habe ich aber gehört, dass es da Schwierigkeiten geben kann. Weiß jemand, was ich machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?