Kann man monatliche Zahlungen für eine Rentenversicherung aussetzen?

1 Antwort

Bei den meisten dieser Versicherungen kann man die Beitragszahlungen aussetzen. lediglich die Auszahlung vermindert sich natürlich.

Kann die Zahlung der Versicherungsbeiträge von monatlich auf jährlich umstellen?

Ist es möglich, dass man die Zahlungen an seine Versicherung statt monatlich lieber jährlich bezahlt, wenn im Vertrag eine monatliche Zahlung vereinbart wurde? Kann man das einfach ändern?

...zur Frage

Postbank fondsgebundene Rente Bauernfängerei?

Hallo Forum,

ich habe seit 5 Jahren insgesamt 6.000 € in eine klassische fondsgebundene Rentenversicherung der Postbank eingezahlt. (Postbank Dynamik) Die mir nun mitgeteilte Summer der aktiven Wertstände beläuft sich auf knapp 3000 €. Nach genauer Sichtung meines Vertrags war ich doch sehr verärgert über die hohen Gebühren: 4% der Gesamten Einzahlungssumme als Gebühr in den ersten zwei Jahren + 11% Gebühren für jede monatliche Einzahlung. Anbei ein kleines Rechenbeispiel:

121 € Einzahlung in die Versicherung, davon 7,29 (6%) Verwaltungsgebühren, 2,66 Verwaltungsaufschlag, 3,33 Monatsgebühr, macht insgesamt 108,27 die für Fondsanteile verbleiben. zzgl. Laufzeitgebühr in Höhe von 4 % der gesamten Einzahlungen= 2000 € abgebucht in den ersten zwei Jahren.

Ich habe den Vertrag mit 19 abgeschlossen und wenig Ahnung von der Materie gehabt.

Ist diese Fondsgebundene Rentenversicherung so unrentabel wie es sich anhört??

Die 15% Kosten (11% monatlich und 4% im Voraus) muss ich doch erst einmal erwirtschaften!

...zur Frage

Riester-Rentenversicherung

Hallo.

Bei einem bestimmten Riester-Rentenversicherung-Anbieter auf der Homepage kann man sich ein Angebot ausrechnen lassen. Wenn ich nun eine Rentengarantiezeit von 0 Jahren eintrage, bekomme ich eine garantierte Rente von 230,52 Euro und eine mögliche von 334,91 Euro. Bei einer Rentengarantiezeit von 20 Jahren bekomme ich eine garantierte Rente von 224,62 Euro und eine mögliche von 326,35.

Ich habe also nur einen Unterschied bei der monatlichen Rente von 5,90 Euro, bzw. von 8,56 Euro. Kann das sein? Das erscheint mir ein bisschen wenig Abschlag für eine Rentengarantiezeit von 20 Jahren.

Danke für die Antowrt schon im Voraus.

MFG

...zur Frage

Betriebskostenvorauszahlung einstellen bei nicht erfolgter Abrechnung durch Vermieter?

Kann ich als Mieter die Betriebskostenvorauszahlung aussetzen, wenn mein Vermieter für die Vorperiode keine Abrechnung erstellt hat? Ich habe seit fast zwei Jahren keine Abrechnung erhalten.

...zur Frage

BU und Rentenversicherung kombinieren - gibt es die Schwächen nicht mehr?

Und die nächste Frage gleich hinterher....Mir wurde empfohlen, eine Rentenversicherung mit einer BU zu kombinieren. Ich hatte darüber mal einen Artikel gelesen, in dem davon abgeraten wurde. Das habe ich dem Mann von der Versicherung auch gesagt, aber ich konnte mich nicht mehr genau daran erinnern, wo genau laut dem Artikel die Schwächen einer solchen Kombination lagen. Er meinte daraufhin, dass die Schwäche früher gewesen sei, dass man, wenn man den monatlichen Beitrag nicht mehr aufbringen konnte, den kompletten Vertrag auflösen musste und dann weder einen Berufsunfähigkeitsschutz hatte, noch in eine Rentenversicherung. Mittlerweile sei es aber möglich, die BU nachträglich auzuklinken, wenn die Beiträge zu hoch würden. Ist diese Information richtig? Existiert die Schwachstelle damit wirklich nicht mehr, oder gibt es noch eine andere?

...zur Frage

Waisenrente von der Rentenversicherung noch möglich, wenn Schüler über 18 Jahre alt ist?

Gibt es noch eine Waisenrente von der Rentenversicherung, wenn der Schüler schon über 18 Jahre ist? Würde meinem Schüler, dem ein Elternteil gestorben ist, gerne helfen, wer weiß Bescheid?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?