Kann man mit Schufa auf Löschung von Einträgen auf Kulanzbasis verhandeln?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Derjenige, der die Eintragung veranlasst hat, muß der Schufa bestätigen, dass dieser Vorgang keinen Bestand mehr hat. Nur dann löscht die Schufa. Wo soll da Kulanz angewendet werden?

Deine Vermutung muss ich leider bestätigen: Die Schufa wird negative Einträge sicherlich nicht auf Kulanzbasis aus ihrer Datenbank löschen. Da sind die Regeln für alle absolut identisch.

Ich denke nicht, dass man mit der Schufa verhandeln kann. Da helfen nur Beweise. Schließlich lebt die Schufa davon, dass ihre Bonitätseinschätzungen zuverlässig und richtig sind.

Die Schufa hat klare eigene Vorgaben, die auch Grundlagen in Verträgen mit angeschlossenen Banken sind. Die Schufa dient der Sicherheit für Anfragen von Banken, die sich darauf verlassen. Kulanz ist deshalb nicht möglich.

Kulanz ist eine freiwillige Leistung ohne rechtliche Grundlage und ohne Präjudiz, die im Kern darauf abzielt, einen Kunden/Vertragspartner zufriedenzustellen, so daß er auch künftig noch Kunde des Hauses bleibt!

DU bist nicht Kunde der SCHUFA - diese Tatsache beantwortet gleichzeitig und automatisch deine Frage...

Gott sei Dank ist die Antwort auf Ihre Frage : Nein.

Anderfalls wäre die Schufa vollkommen unglaubwürdig und keine Bank könnte sich mehr auf die Angaben verlassen.

Was möchtest Du wissen?