Kann man mit Deka Struktur Chance eine Riesterrente abschließen, empfehlenswert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sparkasse empfiehlt natürlich die wundervollen Deka-Fonds als Grundlage für alle Investments. Gibt es überhaupt etwas anderes? Hmm...

Der DekaStruktur Chance ist ein Dachfonds mit Aktienanteil von max. ca. 80%, der im Prinzip dem MSCI World bzw. S&P 500 folgt, wobei starke Kurseinbrüche durch den Anleihenanteil etwas abgepuffert werden, während aber keine wirkliche Outperformance zu diesem erreicht wird.

Mit anderen Worten: der Fonds und der S&P 500 hab seit der Fondsauflage ca. 20% verloren, während ein harmloser REXP bei ca. +70% Gewinn läge.

Bei einem langfristigen Riester-Fonds kann man durchaus etwas mehr Chancen nutzen, aber etwas konservativer sein, damit Verluste auf diesen Horizont sehr unwahrscheinlich werden.

Es gibt durchaus Anbieter, die eine umfangreiche Palette verschiedener Fonds für die Riester-Verträge anbieten. Darunter finden sich dann auch die Klassiker wie Carmignac, Ethna, Templeton, Pimco und andere.

Abgesehen davon solltest Du natürlich diese Riester-Rente im Vergleich zu Deinen sonstigen Altersvorsorgemaßnahmen sehen. Besteht dort z.B. ein Wertpapierdepot mit diversen Fonds, so wäre u.U. eine klassische Riester-Rente als Ergänzung sinnvoller.

Können tut man das schon aber ich würde davon abraten. Es gibt wirklich Produkte mit besseren Fonds. Außerdem woher weißt du, dass die Riesterrente für dich die richtige Schicht und die richtige Altersvorsorgelösung ist. Um eine bestimmte Nettorente zu erzielen, braucht man in unterscheidlichen Schichten und Lösungen unterschiedlich hohe Aufwendungen. Auch wird die Rente im Rentenfall mit unterschiedlich mit Steuern und Krankenversicherungsbeiträgen belastet. Was eine höhere Rente erfordert um dies zu kompensieren. Was du brauchst ist ein Schichtenvergleich.

Bei Gutefrage hatte ich eine ähnliche Frage also bitte dort den Unterschied zwischen einem Fondssparplan (Riester) und einer Riesterversicherung mit Fonds nachlesen. http://www.gutefrage.net/frage/riester-rente-welches-produkt#answer27434672

Deka Struktur Chance habe ich bei Deka als Riesterfondssparplan nicht gefunden. Es gibt dort nur Deka Zukunftsplan und Deka Bonus Rente als Fondssparpläne und die haben beide nix mit Struktur Chance zu tun.

Also wird es wahrscheinlich eine Rentenversicherung auf Fondsbasis sein. Und damit deutlich teurer als ein Fondssparplan.

Ich bin ein Fan von DWS Premiumrente als Riestervertrag auf Fondsbasis. Die haben aus meiner Sicht beste Fondsselektion (gerne Details separat auf Wunsch), geringe Kosten, Bestnoten bei allen Tests und ein Sicherungskonzept (Höchststandgarantie) 10 Jahre vor Rentenbeginn.

Also sich Alternativen anschauen kann sich für Deine Freundin lohnen.

Aber ich muss gestehen ich bin sowieso kein Fan von Deka Produkten. Die Renditen waren in der Vergangenheit meist deutlich schlechter als von anderen Fondsgesellschaften. Die Fonds müssen sich halt nicht wirklich bewähren. Sie werden ausschlisslich durch Sparkassen verkauft und die Sparkassenberater müssen diese Produkte vordringlich verkaufen - egal ob gut oder schlecht.

Wie oft muss man denn NOCH erklären, dass eine Rentenversicherung auf Fondsbasis nicht automatisch deutlich teurer sein muss als Fondssparplan ? Es gibt sehr gute Tarife mit gleicher Kostenstruktur !

Die DWS Rente haben niedrige Kosten, aber nicht die niedrigsten. Allerdings haben die auch sehr gute Leistungen und Performance, das rechtfertigt die auf jeden Fall. Die DWS hat seit Juli neben der Höchststandgarantie auch einen Ablaufstabilisator.

0
@Candlejack

Poste doch mal einen Tarif als Beispiel, also Gesellschaft und Tarif. Ich möchte mir ihn gerne ansehen. Was ich so gesehen habe war immer mit Gebühren um ca. 8% und mehr belastet.
Was nicht bedeutet, dass es manchmal die Extragebühren aus nicht auch Wert war. Z.B. für Leute die wirklich Fonds hin- und herschaufeln und ihre eigene Anlagestrategie auch im Riestersparen verfolgen.

0

Was möchtest Du wissen?