Kann man mit 63 noch in Rente gehen, wenn man 45 Beitragsjahre einbezahlt hat?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus eigener Erfahrung kann ich die Frage sehr gut beantworten. Mit 63 Jahren geht es auch nach 45 Jahren nur mit Abzügen. 0,3% pro Monat bis zum regulären Rentenbeginn. Reduzierend hinzu kommen noch die fehlenden Beitragszahlungen.

Nein, ohne Abzüge geht das nicht.

Für den von dir geschilderten Fall gilt das Alter 65 Jahre.

Was steht dem Ehemann zu wenn die Ehefrau im Pflegeheim ist?

Hallo. Folgendes Szenario.

Meine Mutter ist in einem Pflegeheim untergebracht und es ist ein Vermögen u.a. aus einer privaten Rentenversicherung vorhanden (ca 80.000€). Davon gehen monatlich 1.800€ als Zuzahlung an das Pflegeheim, Miete für die gemeinsame Wohnung mit ihrem Mann + das was sich ihr Mann monatlich so von der Bank abholt.

Der Mann lebt, aus meiner Sicht, weit über die Verhältnisse und ich möchte das nun einbremsen da das Geld eigentlich für die Pflege meiner Mutter vorgesehen ist.

Da der Mann eine kleine Rente von ca 500€ hat, steht ihm ja sicherlich ein gewisser Betrag ( Unterhalt ? ) zu.

Da er absolut uneinsichtig ist, plane ich die Bankkarten zu sperren, ihm ein separates Konto einzurichten und dort dann monatlich einen Betrag X "zum Leben" überweisen.

Die Frage ist nun was ihm monatlich zusteht ?

...zur Frage

rente mit 63 .62 arbeitslos aber 45 beitragsjahre

Ich bin 62 und arbeitslos habe aber 47 Beitragsjahre.Kann ich trotzdem mit 63 abschlagsfrei in die Rente?

...zur Frage

Rente mit 63 ohne Abzüge durch Arbeitslosigkeit?

Bin nächste Woche 63 Jahre alt und mir fehlen 27 Monate um ohne Abschlag in Rente gehen zu können. Bin seit vier Monaten (und weiter) krank. Möchte aus gesundheitlichen Gründen kündigen, Arbeitslosengeld 1 beziehen, um die Abschläge zu kürzen. Hat ein Minijob da noch Einfluss ?

...zur Frage

ab 1.1.2014 mit 63 Jahren in Rente 49 Beitragsjahre und trotzdem abzüge?

Rentenversicherung fordert Rückgabe der Bezüge /6 Monate) um in die Rente ab 63 einsteigen zu können. bin Jahrgang 1950

...zur Frage

Abschlagfreie Rente mit 63 und 45 Beitragsjahren

Ist jemand von euch auch aufgefallen,

dass es vor der Bundestagswahl hieß: "Mit 63 abschlagfrei in Rente bei 45 Beitragsjahren" und nun im Koalitionsvertrag heißt es "Ab 63 abschlagfrei in Rente".

Ab 63 heißt nun, dass synchron zur Einführung der Rente mit 67, die je nach Jahrgang Schritt für Schritt eingeführt wird (von Renteneintritt mit 65 bis Renteneintritt mit 67). Die Rente mit 45 Beitragsjahren Schriit für Schritt von 63 bis 65 Jahren ausläuft. Eigentlich beginnt sie überhaupt nicht mit 63 weil die betroffenen bei Einführung im Juli 2014 bereits 64 Jahre alt sind.

Hat sich schon jemand von euch Gedanken dazu gemacht? Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Erwerbsminderungsrente umwandeln

Meine EU Rente ist befristet .diese Rente will ich Umwandeln in eine Rente mit 63 ohne Abzüge da ich 45 Arbeitsjahre voll habe. Bei der EU Rente habe ich 10,2% Abzüge da ich mit 60,2 Jahre in EU Rente bin. Warum sollte das nicht gehen??????. Hoffe auf eine Antwort Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?