kann man mir Notarkosten für einen nicht beantragten Vertrag auferlegen ?

2 Antworten

Das siehst Du m. E. völlig richtig. Du bist nicht Auftraggeber des Notars.

Derjenige, in dessen materiellen Interesse der Vertrag geschlossen werden soll, sollte grundsätzlich auch die Kosten tragen.

Der Vertrag kann nur für die Initiatoren und damit gemäß ihres Anteils gelten. Die nicht befragten und involvierten Partei(n) müssen sich nicht an einen über ihren Kopf hinweg beschlossenen Vertages beteiligen.

Was möchtest Du wissen?