Kann man Mieter kündigen, wenn diese durch laute Musik auffällig werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach dieser Fundstelle besteht das Recht zur fristlosen Kündigung.

Wie die Fristen dann sind, weiss ich nciht, aber ich schätze mal der Mieter würde vom Gericht, dass die fristlose Kündigung bei einer Kündigungsschutzklage bestätigt, auch eine Frist zum Auszug gewährt bekommen.

Vielleicht wäre es eine Lösung zum Mieter zu gehen und eine Vereinbarung über die Aufhebung zu treffen. dann wüsste man wann er geht und hätte keinen Ärger mit einer Kündigungsschutzklage, die zwar ins Leere geht, aber doch Ärger bereitet.

Also wichtig bei diesen Dingen ist die vorherig Abmahnung. Erst wenn also der Mieter eindringlich aufgefordert wurde, die genau beschriebene Ruhestörung zu unterlassen, und ihm ansonsten auch die fristlose Kündigung ganz klar in Aussicht gestellt wird, wird die fristlose Kündigung sicherer. Hierzu bedarf es lediglich mehr einer kurzen Auslauffrist. Auch die anschließende Räumungsklage ist sicher dann der Erfolg beschieden, obgleich es da noch zum Schutze des Mieters freilich gesetzliche Räumungsfristen gibt. Im Übrigen rate ich dringend, sogleich einen Anwalt beizuziehen!

Klar kann man das - ist auch schon sehr oft passiert - Meistens werden die auffälligen Mieter ein paar Mal angesprochen oder auch angeschrieben vom Vermieter und dann rappelts und fliegt raus - wird gekündigt.

Was möchtest Du wissen?