Kann man Maklergebühren zurückverlangen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er hätte keine nehmen dürfen, wenn ihm das Haus mittbar, oder unmittelbar gehören würde.

Wenn er nur die Hausverwaltungen macht, dann ist das eine gesonderte Tätigkeit.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, der Makler darf das. Ob er der Gebäudeverwalter ist oder nicht, spielt für den Verkauf der Wohnung an Deinen Bruder keine Rolle. Geld zurück gibt es für Deinen Bruder meiner Meinung nach nicht.

Geld zurück, wenn Makler gleichzeitig Verwalter ist

2.479,40 Mark muß ein Makler nach einem Urteil des Landgerichts Hagen (10 S 409/97) an die Mieter zurückzahlen, denen er eine Wohnung vermittelt hat, weil er für den Wohnungsvermieter Verwaltungstätigkeiten ausgeübt hat.

Das Wohnungsvermittlungsgesetz bestimmt, daß ein Makler, der gleichzeitig Eigentümer, Vermieter, Mieter oder Verwalter der Wohnung ist, keine Maklercourtage verlangen darf.

(http://www.123recht.net/forumtopic.asp?topicid=5164&ccheck=1)

Was möchtest Du wissen?