Kann man Kredit für Mietobjekt direkt über die eingenommene Miete abbezahlen lassen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du erhältst Teilantworten für D auf Deine folgenden Teilfragen:

Würde es Sinn machen, sich über einen Kredit eine Eigentumswohnung zu kaufen?

Wenn Du eine Bank findest, die Dir die ETW finanziert (ohne Eigenkapital?) und Deine Bonität akzeptiert.

Würde es Sinn machen, sich über einen Kredit eine Eigentumswohnung zu kaufen, diese sofort zu vermieten?

Üblicherweise ist bei einer ETW aus dem Wohnbestand die Wohnung bereits vermietet. Du trittst als neuer Vermieter in den bestehenden Mietvertrag ein und mußt diesen Mietvertrag erfüllen. Du hast kein Recht, den vorhandenen Mieter rauszusetzen, wenn er seinen vertraglichen Verpflichtungen nachkommt.

Würde es Sinn machen, sich ... und die Miete direkt als Raten zu verwenden?

Wenn Du damit die Überweisung des Mieters auf Dein Kreditkonto bei der finanzierenden Bank meinst, dann macht das keinen Sinn. Du würdest die Kontrolle über das pünktliche und vollständige Zahlungsverhalten Deines Mieters verlieren. Es könnte zu - sagen wir einfach - Komplikationen kommen, wenn es um Nachweis und Änderungen der Miete, der Anpassung und Abrechnung der Betriebskostenvorauszahlungen geht. Nein, Du solltest die Miete selber vom Mieter empfangen und Du zahlst dann der Bank, was ihr zusteht.

Trägt sich das?

Diese Frage läßt sich mangels quantitativer Angaben gar nicht mit ja oder nein beantworten.

kommt man so sehr günstig zu einer Immobilie?

Die vorstehend beantworteten Fragen entscheiden allesamt nicht, ob man mehr oder weniger günstig zu einer Immobilie kommt. Man weiß ja nicht einmal, ob die Immobilie günstig oder teuer gekauft wurde.

Aber es ist absehbar, dass Du noch erheblich selber zur Miete hinzuzahlen mußt, da die Wohnungseigentümergemeinschaft für den Unterhalt, Reparatur, Instandhaltung und Verwaltung der Immobilie auch noch ein Hausgeld erhebt, das nicht auf Deinen Mieter umlegbar ist. Es könnte sogar bei Kauf einer bereits bewohnten ETW sein, dass der Mietvertrag unvollständige oder unwirksame Kauseln für die Belastung des Mieters mit Betriebskosten, Klein- und Schönheitsreparaturen enthält und Du daher hier noch eigenes Geld mitbringen mußt.

Wenn alles gut geht, kommst Du günstig zu einer Immobilie. Es soll ja auch Leute gegeben haben, die 50km auf der falschen Autobahnseite ohne Unfall überstanden haben, oder, die den Sturz auf dem 10.Stock überlebt haben. Es gibt aber auch andere Fälle und zu denen gehört ein Finanzierungskünstler sehr schnell dann, wenn die Wohnung mal leersteht, wenn die Eigentümergemeinschaft eine Sonderumlage einfordert, wenn man nicht bedacht hat, das nur die Kaltmiete abzüglich der nicht umlegbaren Hauskosten zur Verfügung steht usw usw. Wenn Du das Risiko liebst, dann mach Deine Vollfinanzierung - wenn Du denn eine Bank finden kannst, die das überhaupt mitmacht.

Was möchtest Du wissen?