Kann man Kosten für Aufwand den Erben in Rechnung stellen, wenn man wg. Vollmacht einiges erledigte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann ich denn nun den Arbeitsaufwand den ich habe den Erben in Rechnung stellen?

Das sie deine Untertützung honorieren, mindestens deine Aufwendungen ersetzen, halte ich für eine Selbstverständlichkeit.

Ob sich daraus allerings ein Forderungsanspruch ableiten liesse, bezweifle ich. Zumal wenn die Erben dich nicht um die Nachlassabwicklung gebeten haben, dies durchaus selbst erledigen wollten oder die Vollmacht überhaupt nicht kannten oder widerrufen haben.

Etwas anderes wäre nur anzunehmen, wenn du hingegen ausdrücklich im Testament als Testamentsvollstreckerin benannt wurdest: Dann steht dir sogar eine angemessene Vergütung - je nach Nachlasshöhe 4 - 1,5% - vom Bruttonachlasswert zu.

G imager761

Die Erblasserin hatb eine Vollmacht im Fall des Todes erteilt.

Also durften Sie das tun. klar, aber nur zur Sicherheit.

Die Verstorbene hat die Vergütung nciht geregelt.

Damit greift meines Erachtens analog die Vorschrift für Vergütung und Auslagenersatz nach § 677 ff BGB.

Diese ist aus dem Erbe zu bestreiten. Aber eben der Höhe nach auch auf den Wert des Erbes begrenzt.

Komplizierte Erbschaft - ausschlagen oder nicht?

Hallo zusammen,


ich bin etwas verzweifelt. Mein Ziehvater (nicht leiblich) ist verstorben und hat ein etwas undurchsichtiges Erbe hinterlassen, weshalb ich nicht weiß, ob ich es ausschlagen soll oder nicht. Kurz zur Erklärung:

Mein Ziehvater lebte mit meiner Mutter zusammen, beide waren nicht verheiratet, wohnten aber seit vielen Jahren in einem Haus (beiden gehört eine Hälfte). Es gibt lediglich einen Bruder von ihm (keine weitere Familie), der jedoch nichts von alledem wissen will (schlechtes Verhältnis).

Im Testament meines Ziehvaters steht nun, dass ich seine Haushälfte erben soll. Meine Mutter und sein Bruder sollen zu gleichen Teilen des Rest erhalten. "Der Rest" besteht nun leider mehr aus Schulden, weshalb beide das Erbe ausschlagen werden. Da ich nun die eine Haushälfte erben soll, die abzüglich des Restdarlehens noch einen definitiven Wert besitzt, würde ich das Erbe antreten.

Nun meine Fragen:

1) Wenn ich der einzige bin, der das Erbe nicht ausschlägt, erbe ich dann alles oder nur den durch Testament bestimmten Teil? Die Rechnung würde sich dadurch nämlich wesentlich verändern.

2) Was passiert mit der Haushälfte, sollte ich das Erbe ebenfalls ausschlagen? Theoretisch würde doch der Staat erben, da es keine weiteren Erben gibt (weder gesetzliche noch durch Testament benannte). Was macht der Staat mit der Haushälfte? Hat da jemand Erfahrung?


Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!!

Kevin

...zur Frage

Vollmacht des erbonkels, darf ich Geld abheben? Was wenn er stirbt?

Ich habe eine Vollmacht meines erbonkel. Da er nicht mehr fit ist erledige ich die Bankgeschäfte und zahle seine Rechnungen (Bsp: Waschmaschine kaufen, DiakoniePflege Rechnung zahlen, Einkäufe, Glühbirnen, Gartenhacke usw.) Wenn er jetzt sterben sollte die nächsten 5 Jahre und das Testament eröffnet wird, muss ich nachweisen wohin das Geld geflossen ist? Also wofür es ausgegeben wurde. Darf ich Geld abheben ohne später einen Nachweis bringen zu müssen??? Also ich verfüge über keine Generalvollmacht, muss also keine Belege für das Finanzamt sammeln, oder dem Familiengericht einmal im Jahr eine Auflistung und Erklärung abzugeben. Eine ganz normale Vollmacht also, die mir erlaubt Bankgeschäfte und Überweisungen zu Tätigen, Konten aufzulösen, Briefverkehr zu regeln usw.

Kann mir jemand zu dieser Frage eine Konkrete Anwort geben? Das würde mich sehr freuen, besten Dank im vorraus, Harald

...zur Frage

Vergütung beim Praktikum steuerpflichtig?

Ich werde bald ein Praktikum beginnen und ich bekomme 500€ Aufwandsentschädigung. Muss ich das versteuern?

...zur Frage

Wie ist Aufwandsentschädigung zu versteuern?

Für die Teilnahme an einer medizinischen Studie gibt es eine Aufwandsentschädigung. Wie ist diese zu versteuern?

...zur Frage

was darf eine Bank für einen Nachforschungsauftrag in Rechnung stellen?

ich möchte einen Beleg über eine Auszahlung sehen,weil ich der Meinung bin, ich habe kein Geld abgehoben. Die Bankangestellte meinte, dass lässt sich mit einer Nachforschung klären. Die Kosten werden nach Arbeitsaufwand in Rechnung gestellt. Gibts hierzu Höchstgrenzen? Was verlangt Eure Bank für so einen Auftag.

...zur Frage

Kontoauflösung eines ,geerbten Kontos' bei der Deutschen Bank, mit Bankvollmacht über den Tod hinaus, ohne Erbschein und Testament, ohne Prüfung durch DB-leipz?

Mein Bruder und ich sind die gesetzlichen Erben des Girokontos, meiner im Ausland verstorbenen Schwester, bei der Deutschen Bank(DB). Mein Bruder hat Vollmacht über den Tod hinaus für das Konto. Wegen Geringfügigkeit des Erbes ist kein Erbschein beantragt worden, auch ein Testament liegt nicht vor. Jetzt soll die Freigabe des Kontos von der DB-Leipzig prüft werden. Das halte ich für übertrieben, zumal der Stelle im Internet absolute Langsamkeit vorgeworfen wird. Bei www.n decx(?) heißt es: ,Eine Kontovollmacht über den Tod hinaus erspart in vielen Fällen die Beantragung eines Erbscheines, sofern der Nachlass überwiegend aus Kontoguthaben besteht'. Ist so. Erbitte ergänzende Hinweise, wie hier zu verfahren ist. Danke, Walter Lux Rudolf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?