Kann man im Ausland eingezahlte Rentenbeiträge transferieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke mal, dass man dort, wo man eingezahlt hat, auch einen eigenen Rentenanspruch hat. Die Leute die mal hier als Gastarbeiter tätig waren bekommen das Geld ja auch nicht in die italienische, oder türkischen Rentenversicherung eingezahlt, sondern ihre Rente von hier überwiesen.

Deutschland hat mit vielen Ländern Sozialversicherungsabkommen.

Außerdem gibt es natürlich innerhalb der EU entsprechende Regelungen.

Man stellt seinen Rentenantrag in dem Land, in dem man wohnt und gibt an, wann man in welchen Ländern gearbeitet hat.

Dann werden die Rentenverfahren für die anderen Länder von der Deutschen Rentenversicherung oder der Versicherung des Landes, in dem man wohnt eingeleitet.

Man bekommt aus den verschiedenen Ländern Rente nach deren Vorschriften, es sei denn, man hat in einem Land weniger als ein Jahr oder eine andere festgelegte Zeit gearbeitet.

Weitere Informationen findest du hier:

http://kuerzer.de/IYBNHmBSV

Wenn Du in der EU gearbeitet hast, ist es überhaupt kein Problem, da gibts Rentenabkommen, die gleichen Regelungen gelten auch für Norwegen, Island, Liechtenstein und der Schweiz. Ähnliche Regelungen gelten für Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien und Montenegro. Aber auch mit vielen anderen Ländern hat Deutschland Sozialversicherungsabkommen: Australien, Chile, China, Israel, Japan, Kanada, Marokko, Südkorea, Tunesien und USA. Es ist meist so, daß der ausländische Versicherungsträger -bei Erfüllung dessen Voraussetzungen die ausländische Rente extra zahlt (das kann mal früher, mal später als bei uns in D sein, je nach den Regelungen). Die ausländischen Beitragszeiten werden bei der deutschen Rente meist nur für die Wartezeit angerechnet, aber NICHT als Beitragszeit! Wenn Du in Deutschland den Rentenantrag stellst, ist im Antrag nach evtl. ausländischen Versicherungszeiten gefragt, der Deutsche Rententräger leitet dann -mit Antrag auf die deutsche Rente - auch das Rentenverfahren beim ausländischen Rentenversicherungsträger ein.

Was möchtest Du wissen?