Kann man im Ausland arbeiten und in Deutschland Sozialbeiträge und Steuern zahlen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die PR China kann ich das beantworten, aber es wird in anderen Ländern ähnlich sein. Unser Sohn war für 3 Jahre in einer (selbständigen) Tochterfirma seines deutschen Arbeitgebers beschäftigt. Er behielt seinen deutschen Arbeitsvertrag und wurde mit einer sogenannten " Entsendungsvereinbarung " von der chinesischen Firma bezahlt. Der Lohn wurde in China auf ein Konto in Shanghai bezahlt. Die (niedrigen ) Steuern von 15 % wurden dort an den Staat abgeführt, er hat aber die Option gezogen der deutschen Sozialversicherung (das kann man aber abwählen , mit den negativen Auswirkungen auf die spätere deutsche Rente ). Deshalb wurden die Rentenvers, und Al-Vers. - Beiträge an die deutsche Rentenversicherung abgeführt. Krankenversicherung ist etwas komplizierter: Anwartschaft in Deutschland auf spätere Versicherung bei Rückkehr und Ansprüche bei Heimaturlaub bei der bestehenden Krankenkasse und ergänzend hat der Arbeitgeber in Deutschland bei der DKV eine Auslandskrankenversicherung für die 3 Jahre bei einem deutschen Unternehmen abgeschlossen. Die Arztrechnungen mussten in Deutschland bei der Vers. eingereicht werden und wurden immer anstandslos bezahlt.

Was möchtest Du wissen?