Kann man gegen eine Kreditkündigung irgendwie gegen das Institut vorgehen ?

3 Antworten

Das Problem ist ganz allgemein, keine Bank hat kontrahierungspflicht. Keiner muss Dir, oder mir eine Kreditkarte geben.

Wenn gleichzeitig ein Kredit gekündigt wude, also eine vereinabte Ratenzahlung sofort in voller höhe fällig gestellt wurde und es keine Grund gab (Bonitätsverschlechterung, Lastschriftenrückgabe usw), dann würde ich mich mal mit denen auseinandersetzen, dass man Dir nciht zur unzeit diesen Kreditrahmen kündigt, also die vereinbarte rückzahlung beläßt.

Aber zukünftige Verfügungen können sie ablehnen.

Wenn du deinen Ratenzahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommst, was vorliegend bei dir der Fall ist, kann der Kredit sicher nicht gekündigt werden. Möglicherweise gibt es falsche Verdachtsmomente gegen dich, z.B. einer unmittelbar bevorstehenden Insolvenz, so dass die Bank noch versucht, möglich schnell den Kredit sicher zu stellen und an die Sicherheit heranzukommen. Aber all das erlaubt tatsächlich keine Kündigung. Daher sofort einen Rechtsanwalt aufsuchen, da er fachgerecht gegen die Bank vorgeht.

Auch im Bankwesen gilt: Verträge sind einzuhalten. Hast Du Deinen Kredit vereinbarungsgemäß bedient, sollte die Bank keine Handhabe haben, den Kredit zu kündigen. Dir als Kreditnehmer stehen nach http://www.online-kredite.com/ratgeber/kredit-kuendigen.html ja auch keine uneingeschränkten Kündigungsrechte zu. Wurde der Kredit gekündigt und die noch offene Summe sofort fällig gestellt?

Schufa Eintrag wenn Kreditkarte in Raten bezahlt?

Hallo zusammen,

wie verhält es sich mit den Ratenrückzahlungen von Kreditkarten und der Schufa?

Man kann ja bei der Kreditkarte ankreuzen, dass man die Beträge bspw jeden Monat 10% tilgt (damit machen ja wohl die KK-ausgebenden Banken u.a. ihr Geld). Setzt das schon einen negativen Schufa-Eintrag?

Wie verhält es sich, wenn man eine Teilzahlung verpasst hat? Ich hatte mich zu dem Zeitpunkt nämlich im Ausland befunden, und die Zahlung komplett vergessen, so auch die Mahnung nicht selbst erhalten. Als ich dann zurueckkam, war die Mahnungsfrist schon abgelaufen und ich hatte einen Brief erhalten, dass ich doch den gesamten Betrag auf einmal zurückzahlen soll, und meine Karte - bis dies geschehen ist - gesperrt wird. Das habe ich natürlich auch umgehend gemacht.

Nun aber meine Frage, ob die Bank hierfür bereits bei der Schufa einen negativen Eintrag veranlasst hat?

PS: Das man mittlerweile gratis einen Schufa-Bericht erhalten kann, ist mir bewusst, allerdings muss ich dafür in D sein, was ich derzeit leider nicht bin, daher meine Frage hier vorab.

Danke euch im Voraus für Antworten auf meine "beiden" Fragen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?