Kann man Gebühren für ein Girokonto als Werbungskosten von der Steuer absetzen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gebühren für ein Gehaltskonto kann man als Werbungskosten absetzen,allerdings meist nicht in voller Höhe - denn nur die Kosten für beruflich veranlasste Kontobewegungen sind Werbungskosten. (BFH Urteil vom 9.5.1984 BStBl.1984II, S.560)

Beruflich veranlasst sind Gebühren für Gehaltsgutschriften, Überweisungen zur Begleichung der Rechnungen für Fachliteratur usw. Mehr als 16 € pro Jahr (Pauschale) geht nur gegen Einzelnachweis.

Was möchtest Du wissen?