Kann man Fristlos einen Darlehensvertrag Kündigen bei einer Bankenfusion ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finanztip sagt dazu folgendes: Kreditkündigung bei Bankenfusion

Die Fusion zweier Kreditinstitute kann für einen Bankkunden willkommener Anlass sein, einen langfristigen Kreditvertrag vorzeitig zu kündigen. Allerdings muss er hierfür gewichtige Gründe haben. Der Kreditnehmer muss nachweisen, warum er unter keinen Umständen bei der mitfusionierenden Bank ein Darlehen aufgenommen hätte. Er muss insbesondere ein berechtigtes privates oder geschäftliches Interesse daran haben, seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse gerade diesem Institut nicht zu offenbaren, was bei einer Kreditaufnahme unvermeidlich wäre.

Das Oberlandesgericht Karlsruhe wies allerdings noch darauf hin, dass der Kunde nicht allzu lange mit seiner Entscheidung über die Kündigung warten darf. Eine Kündigung, die erst zwei Monate nach der Fusion erfolgt, ist in jedem Fall zu spät.

.

Fristlos kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

es ist wie von dir auch schon vermutet alle Geschäftsbeziehungen mit den Kunden werden in der neuen Gesellschaft oder Bank aufgehen. Solange sich die Konditionen nicht ändern gibt es ja zunächst auch keinen Grund Verträge zu kündigen.

Dein Vertrag wird sich nicht ändern. Ergo gibt es keinen Grund den Vertrag zu kündigen.

Mietvertrag unterschrieben aber es hat kein Einzug stattgefunden kann ich fristlos kündigen ?

Hallo,

und zwar habe ich ein Problem. Mein Partner und ich sind jetzt getrennt haben aber zusammen einen Mietvertrag unterschrieben der am 1.4.12 beginnt. ( Haben keine Schlüssel ect ) Nun wollte ich die Wohnung fristlos kündigen. Also vor Mietbeginn so zu sagen. Aber mein Vermieter möchte nun von mir 3 Monate lang die Miete auf einmal. Darf er das überhaupt ? Es ist auch noch ein Zeitvertrag der nach Recherchen von mir seid 1.9.2001 nicht mehr gültig ist. Ist somit nicht der ganze Vertrage hinfällig ??? Helft mir bitte ! Grüße Melly

...zur Frage

Ich habe eine Frage zur Änderung eines Zahlungsdiensterahmenvertrages bei einem Darlehen, habt Ihr Rat?

Ich habe eine Frage zum o.g. Zahlungsdiensterahmenvertrag (Hausfinanzierung). 

Bei einem von uns für eine Laufzeit von 10 Jahren geschlossenen Darlehensvertrag (fürs Haus) bekam ich jetzt ein Schreiben der Kölner Bank, dass die AGBs ab März 2016 angepasst werden und wir bei schriftlicher Ablehnung, laut der Bank kostenfrei und fristlos kündigen können(wir sind im 8 ten Abzahlungsjahr und eine Ablöse käme uns sehr gelegen).Ich würde gerne wissen, OB WIR WIRKLICH DIE RESTSUMME SOFORT ABZAHLEN KÖNNTEN und aus den Vertrag raus wären. Im Internet gibt es sehr unterschiedliche Antworten dazu

Danke für die Antworten im Voraus

...zur Frage

Vorzeitiger Kfz-Verkauf, automatisch Sonderkündigungsrecht für die dazugehörige Finanzierung?

Wenn man einen Finanzierung laufen hat über 36 Mt. , das Auto dann aber schon nach 20 Mt. verkaufen will, kann man die Finanzierung dann einfach fristlos kündigen? Oder muß man weiterzahlen, obwohl man das Geld nun eigentlich übrig hat?

...zur Frage

Grundschuldeintrag: Kann ich den Eintrag einer Grundschuld für mein Haus um den Betrag der bisher getilgten Summe reduzieren lassen?

Für mein 1998 gekauftes Haus hatte ich ein Darlehen über 300 T € aufgenommen, das seitdem im Grundbuch steht. Inzwischen habe ich den Großteil planmäßig getilgt. Die Restschuld beträgt nur noch knapp 50 T €. Habe ich Aussicht, den eingetragenen Betrag reduzieren zu lassen bzw. habe ich Anspruch darauf? Da Anfragen bei Banken heikel sind, möchte ich mich erst nach Vorabinformationen an die Immobilienbank wenden, zumal ich ohnehin eine Umschuldung erwäge, da ich inzwischen mit ganz geringer Frist kündigen kann, aber natürlich erst, wenn eine neue Bank gefunden wurde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?