Kann man einfach auf eine Krankenversicherung verzichten oder gibt es die Pflicht dazu?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

seit 1.4.2007 bzw. 1.1.2009 ist jeder in Deutschland verpflichtet, eine Absicherung im Krankheitsfall zu haben.

Es gibt meist zwei Varianten:

- Personen, die bereits vor diesen Zeitpunkten keine Krankenversicherung hatten, haben oft das Gefühlt, dass sie nicht krankenversichert sind. Wenn sie eine Krankenversicherung kontaktieren, wird es aber auf jeden Fall auch um die Nachzahlung der Beiträge gehen.

- Personen, die nach diesen Zeitpunkten ihre Beiträge nicht korrekt bezahlt haben, haben nur noch einen sehr eingeschränkten Leistungsanspruch. Sie erzählen dann im Bekanntenkreis häufig, dass sie keine Krankenversicherung mehr haben. Das ist aber dann nicht korrekt.

Gruß

RHW

Diese Leute bauen gerade gut Schulden auf, denn es besteht seit einigen Jahren Pflichtversicherung. Sie sind also versichert, aber zahlen die Beiträge nicht. Irgendwann wird das auffallen und dann wird der Beitragsrückstand eingefordert samt Säumniszuschlägen. 

Es ist Pflicht krankenversichert zu sein.

§ 188 Abs. 4 SGB V und 193 VVG.

Eine Kündigung ohne Nachweis der Weiterversicherung oder Verzug ins Ausland würde abgelehnt werden.

Die Beiträge würde man titulieren lassen und dann versuchen über eine Zwangsvollstreckung beizubringen, während deine Schulden jeden Monat mehr werden.

Es gibt die Pflicht. Ich kenne allerdings Leute, die aus dem System gefallen sind. Aber natürlich baust du jeden Monat Schulden auf und hast keinen Versicherungsschutz. Das Geld wird auch fällig, wenn Du keiner Krankenversicherung angehörst. Spätestens wenn du wieder eingegliedert wirst, wird man zur Kasse gebeten.

Selbst Millionäre unterliegen in Deutschland der Kranken-Versicherungspflicht (GKV oder PKV). Dies sind die Auswüchse eines überzogenen Wohlfahrtsstaates in dem die Eigenverantwortung in den Hintergrund geschoben wurde.

Hallo FrauFanta,

wie zuvor schon von anderen beschrieben gibt es eine Pflicht zur Krankenversicherung. Du hast natürlich die Wahl zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung aber versichert musst du sein. Hier auf dieser Seite findest du jede Menge Infos wie du dich krankenversichern lassen kannst: https://www.finanzvergleich100.de/gesetzliche-krankenversicherung-gkv-vergleich/ So oder so ist eine Krankenversicherung meines Erachtens eine gute Sache, denn im Fall der Fälle hast du zu dem Zeitpunkt nicht ausreichend Bares um die Krankenhausrechnung zu bezahlen und das ist dann echt problematisch. Siehe diverse Fälle aus den USA

Die Pflicht besteht. wer das nicht einhält baut sich einiges an Schulden auf denn eines Tages kommt das raus. Das kann dann sehr teuer werden...

Was möchtest Du wissen?