Kann man einfach auf eine Krankenversicherung verzichten oder gibt es die Pflicht dazu?

9 Antworten

Es gibt die Pflicht. Ich kenne allerdings Leute, die aus dem System gefallen sind. Aber natürlich baust du jeden Monat Schulden auf und hast keinen Versicherungsschutz. Das Geld wird auch fällig, wenn Du keiner Krankenversicherung angehörst. Spätestens wenn du wieder eingegliedert wirst, wird man zur Kasse gebeten.

Diese Leute bauen gerade gut Schulden auf, denn es besteht seit einigen Jahren Pflichtversicherung. Sie sind also versichert, aber zahlen die Beiträge nicht. Irgendwann wird das auffallen und dann wird der Beitragsrückstand eingefordert samt Säumniszuschlägen. 

Hallo,

seit 1.4.2007 bzw. 1.1.2009 ist jeder in Deutschland verpflichtet, eine Absicherung im Krankheitsfall zu haben.

Es gibt meist zwei Varianten:

- Personen, die bereits vor diesen Zeitpunkten keine Krankenversicherung hatten, haben oft das Gefühlt, dass sie nicht krankenversichert sind. Wenn sie eine Krankenversicherung kontaktieren, wird es aber auf jeden Fall auch um die Nachzahlung der Beiträge gehen.

- Personen, die nach diesen Zeitpunkten ihre Beiträge nicht korrekt bezahlt haben, haben nur noch einen sehr eingeschränkten Leistungsanspruch. Sie erzählen dann im Bekanntenkreis häufig, dass sie keine Krankenversicherung mehr haben. Das ist aber dann nicht korrekt.

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?